Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Türme wachsen in die Höhe
Landkreis Hinterland Türme wachsen in die Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 23.08.2017
An Standort 2 und 1 des Windparks Rachelshausen wachsen die Türme allmählich empor. Quelle: Gianfranco Fain
Rachelshausen

Am Landratskreuz ist der Baufortschritt unübersehbar. Ebenso rege waren die Vorstandsmitglieder der Genossenschaft „Bürger-Energie Salzbödetal“. Anfang Januar begannen sie verstärkt, Mitglieder zu werben, jetzt zählt die Genossenschaft derer schon 135, die zusammen 2253 Geschäftsanteile­ halten. Somit seien schon fast eine Million der angestrebten Beteiligung in Höhe von 1,7 Millionen Euro zusammengekommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Genossenschaft.

Diese will sich als Kommanditist mit einem Anteil von 74 Prozent an der Kommanditgesellschaft (KG) beteiligen. In einer KG haften die Kommanditisten nur in Höhe ihrer Einlage. Der Vorstand ist zuversichtlich, den Rest der Summe bis Ende November über Genossenschaftsanteile und das Aufnehmen von Nachrangdarlehen der Mitglieder zusammenzubekommen. Die Finanzierung sei aber auf jeden Fall gesichert, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Werbung weiterer Mitglieder und auch der Information der Bürger dient ein Tag der offenen Tür, den die Genossenschaft am Samstag, 2. September, an der Baustelle oberhalb von Rachelshausen an der Landstraße von Runzhausen nach Bottenhorn veranstaltet. Dort finden von 11 bis 16 Uhr Führungen statt.

Am Landratskreuz entstehen drei Windkraftanlagen vom Typ E-115 mit einer Gesamtnennleistung von 9 Megawatt. Die Nabenhöhe der Türme beträgt 149 Meter, der Rotordurchmesser 115,7 Meter. Die Anlagen sollen noch im Herbst ans Netz gehen.

von Gianfranco Fain