Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Wilderei: Polizei ermittelt zu totem Rehbock
Landkreis Hinterland Wilderei: Polizei ermittelt zu totem Rehbock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 13.05.2019
Symbolfoto: In Deutschland werden pro Jahr mehr als 1.000 Fälle von Wilderei erfasst - die Bundesregierung geht aber von einer hohen Dunkelziffer aus. Quelle: Patrick Pleul
Breidenbach

Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte ein Unberechtigter den Rehbock auf einer Wiese an der angrenzenden Bundesstraße 253 zwischen Breidenbach und Niederdieten angeschossen haben, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Der Rehbock sei anschließend jämmerlich gestorben, heißt es weiter.

Der Schuss sei wahrscheinlich am Sonntagabend, 12. Mai gegen 22.30 Uhr gefallen. Um diese Zeit bemerkte ein Jagdberechtigter den Lichtschein einer Taschenlampe.

Die Polizei sucht dringend nach Zeugen: Wem sind am Sonntagabend rund um den Ort des Geschehens Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer hat einen Schuss wahrgenommen? Hinweise nimmt die Polizeistation Biedenkopf unter 06461/ 92950.