Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Wellness-Freunde kommen zur Thermenöffnung
Landkreis Hinterland Wellness-Freunde kommen zur Thermenöffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 08.06.2021
Birgit Wübbena erhielt als erster Thermengast nach siebenmonatiger Schließung von Bürgermeister Julian Schweitzer einen Blumenstrauß als Willkommensgruß.
Birgit Wübbena erhielt als erster Thermengast nach siebenmonatiger Schließung von Bürgermeister Julian Schweitzer einen Blumenstrauß als Willkommensgruß. Quelle: Gianfranco Fain
Anzeige
Bad Endbach

Doppeltes Glück hatte Birgit Wübbena gestern. Nicht nur, dass die Lahn-Dill-Bergland-Therme nach sieben Monaten der coronabedingten Schließung wieder öffnet: Als erstem Gast an diesem Morgen überreichte ihr Bad Endbachs Bürgermeister Julian Schweitzer einen Blumenstrauß als Willkommensgruß. Sie komme schon seit der Zeit des alten Bewegungsbades und habe schon lange auf die Wiedereröffnung gewartet, sagt die erste in der Reihe von 16 Thermenbesuchern.

Die ersten Gäste waren schon rund 40 Minuten vor der Öffnung der Therme um 10 Uhr da, beobachtete der stellvertretende Leiter des Eigenbetriebes Johannes Gruber. Die Gäste hätten theoretisch bis 20 Uhr in der Therme bleiben können, jedoch gibt es derzeit keine Tageskarten. Die maximale Verweildauer beträgt vier Stunden. Denn es dürfen vorerst nur 50 Besucher in die Therme und 70 in die Saunalandschaft, wo es auch keine Aufgüsse gibt.

Aufgrund der begrenzten Nutzerzahl hofft Bürgermeister Schweitzer, 45 Prozent der Einnahmen des Jahres 2019 zu verbuchen. Dies käme einem Minus von rund 400 000 Euro gegenüber der im Haushalt 2021 geplanten Zahl gleich, was zu einem Anstieg des durch die Gemeinde zu tragenden Betriebskostenzuschusses auf 1,9 Millionen Euro führen würde. Dies sei aber gerechtfertigt, weil vom Öffnen der Therme auch die Gastronomie, Hotels, Pensionen und Geschäfte profitieren, meint Schweitzer.

Einlass nur mit Dokument über eines der „drei Gs“

Sowohl Schweitzer als auch Gruber sind froh, über das Kurzarbeitergeld alle 50, zum Teil hoch qualifizierten, Mitarbeiter gehalten zu haben. So war auch eine schnelle Wiedereröffnung möglich, die aber wie im vergangenen Jahr mit einigen Auflagen für die Badegäste verbunden ist. Wer in die Therme will, muss eines der „drei Gs“ erfüllen – entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Die bereits genannten Besucherzahlen, bis zu 50 gleichzeitig in der Therme und 70 im Saunabereich, erhöhen sich auf 94, wenn bei schönem Wetter das Freigelände genutzt werden kann.

Die Corona-Hygiene- und -Abstandsregeln gelten weiterhin in der gesamten Anlage, das Einbahnstraßensystem bleibt bestehen. Feste Zeiten für den Besuch gibt es nicht, allerdings ist kein längerer Aufenthalt als mit der Vier-Stunden-Karte möglich. Anmeldungen sind per ­E-Mail, telefonisch oder vor Ort möglich. Terminvereinbarungen sind per E-Mail an info@lahn-dill-bergland-therme.de oder telefonisch unter 0 27 76 / 8 01 80 möglich.

Wer vor dem Eintritt noch einen Corona-Test benötigt, kann diesen an sechs Tagen der Woche bei der nahegelegenen Hessischen Berglandklinik von 10 bis 12 Uhr erledigen.

Von Gianfranco Fain

Hinterland Exponat des Monats - Eismaschine aus 1920
08.06.2021
08.06.2021