Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Unfall mit gestohlenem Motorrad
Landkreis Hinterland Unfall mit gestohlenem Motorrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 06.07.2020
Symbolbild: Die Polizei fahndet nach einem Biker, der mit einem gestohlenem Motorrad einen Unfall baute. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Breidenbach

Zeugen brachten den leicht verletzten Kradfahrer auf dessen ausdrücklichen Wunsch bis in die Nähe der Sparkasse nach Breidenbach. Die spätere Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Der Mann war mit einer rot/schwarzen Suzuki GSX 600F mit Biedenkopfer Kennzeichen auf dem Weg nach Wolzhausen in einer Kurve von der Straße abgekommen. Der Fahrer stürzte im Straßengraben. Das Motorrad rutschte weiter über die geteerte Zufahrt zum Parkplatz Stadion Gunterstal und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Unfallzeugen kümmerten sich sofort um den Kradfahrer. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass an dem seit Ende Mai gestohlen gemeldeten Motorrad ein falsches, bereits im Januar gestohlenes Kennzeichen befand. Zusätzlich war das Kennzeichen noch mit verfälschten Siegeln versehen. Das dürfte - laut Polizei - vermutlich der Grund dafür gewesen sein, dass der Kradfahrer jede Hilfe ablehnte. Er war 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er hat dunkelblonde, kurze Haare und trug eine graue Jogginghose und eine graue Trainingsjacke. Er hatte außerdem einen schwarzen Rucksack bei sich und fiel durch Verletzungen an beiden Unterarmen und eine leicht blutende Wunde im Gesicht auf.

Im Verlauf der Ermittlungen spielt ein dunkler Geländewagen, eventuell ein dunkelgrüner Toyota Land Cruiser, besetzt mit einem auffällig tätowiertem Paar eine bislang nicht feststehende Rolle. Der Geländewagen kam aus Richtung Wolzhausen über den Radweg direkt zur Unfallstelle des Motorrades. Der Wagen hielt, die Insassen stiegen aus, und fuhren schließlich weiter, bevor die Polizei vor Ort war.

Anzeige

Die Frau war etwa Mitte 30 Jahre alt und schlank. Sie hatte ihre dunkelblonden oder braunen „wuscheligen“ Haare hochgesteckt. Die Frau hat ein Micky-Mouse- und ein Musiknotentattoo. Ihr Begleiter fiel durch eine auffällige halskettenähnliche Tätowierung auf der Brust auf. Er war 30 bis 40 Jahre alt, hatte kurze blonde Haare und eine schmale, sportliche Figur bei einer Größe von zwischen 1,80 und 1,90 Metern. Er trug ein Tank-Top.

  • Hinweise zu den Personen oder den Fahrzeugen an die Kripo Marburg, Telefon 0 64 21 / 40 60 oder Polizei Biedenkopf, Telefon 0 64 61 / 9 29 50
06.07.2020
Hinterland Lahn-Dill-Bergland-Therme - Testlauf unter Corona-Bedingungen
06.07.2020
04.07.2020