Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Unfallfahrer landet in Ausnüchterungszelle
Landkreis Hinterland Unfallfahrer landet in Ausnüchterungszelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 16.04.2019
Weil er auf der Polizeiwache randalierte, verbrachte ein Betrunkener eine Nacht in der Ausnüchterungszelle. Quelle: Patrick Lux/dpa/Themenfoto
Hommertshausen

Von Mornshausen kommend, fuhr ein 45 Jahre alter Fahrer mit seinem schwarzen Kombi mitten über die Verkehrsinsel. Der Wagen kam nach links von der Straße ab und rutschte in den Graben. Der Mann blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, 11. April, gegen 23.50 Uhr, auf der Landstraße 3042 am Ortseingang von Hommertshausen, wie die Polizei am Dienstag, 16. April, mitteilte.

Der Autofahrer stand sichtlich unter Alkoholeinfluss. Sein Alko-Test zeigte 1,76 Promille. Nach der Blutprobe auf der Dienststelle randalierte der Mann und leistete den Polizisten Widerstand, sodass er zur Ausnüchterung in der Zelle landete.

Der Schaden am Auto beträgt mindestens 3.000 Euro. Auf der Verkehrsinsel wurde ein Schild leicht beschädigt. 

Da beide Räder des Wagens auf der Beifahrerseite bis auf die Felgen abgefahren waren, könnte das Auto bereits vorher irgendwo gegen- oder drübergefahren sein, teilt Polizeisprecher Martin Ahlich mit. Bislang fand die Polizei dazu keine passende zweite Unfallstelle.

Hinweise nimmt die Polizei Biedenkopf entgegen, Telefonnummer 06461/92950.