Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Nächste Runde im Streit mit der Stadt
Landkreis Hinterland Nächste Runde im Streit mit der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 01.11.2020
Im Sommer trainierten Mitglieder des TV Gladenbach mit Abstand und in Kleingruppen. Die Bezahlung des Sportgeländes ist seit Jahren Thema. Quelle: Sascha Valentin/Archiv
Anzeige
Gladenbach

Die Fassungslosigkeit stand den Mitgliedern des Turnvereins (TV) Gladenbach auf deren Jahreshauptversammlung förmlich ins Gesicht geschrieben, als Bürgermeister Peter Kremer (parteilos) von den neuesten Entwicklungen bei der Rückzahlung der Vorschussgelder für den Bau des neuen Sportplatzes vor sieben Jahren berichtete.

Eigentlich waren alle davon ausgegangen, mit dem Plan, nach der Corona-Pandemie einen Sponsorenlauf durchzuführen, könnte dann endlich ein Schlussstrich unter die unendliche Geschichte gezogen werden. Seitens der politischen Gremien seien nun aber wieder Bedenken diesbezüglich angemeldet worden, teilte Kremer mit.

Anzeige

TV-Vorsitzender Michaelo Walter bemühte sich, angesichts dieser unerwarteten Wendung ruhig zu bleiben, fand jedoch auch klare Worte in Richtung der politisch Verantwortlichen. Ihre hehren Worte zur Bedeutung des ­Ehrenamts könnten sie sich sparen, wenn Worte und Taten so weit auseinandergingen, betonte er. „Dadurch wird das ehrenamtliche Engagement der Vereine mit Füßen getreten, und das erzeugt einfach nur Frust“, ergänzte er.

Übungsleiter speziell geschult

Wie groß dieser ehrenamtliche Einsatz des Turnvereins ist, darin hatte dieser nur kurz zuvor einen Einblick gegeben, als Vorstandsmitglied Christa Duwe das Konzept des Kinderschutzbeauftragen vorstellte, das der Turnverein vor gut einem Jahr ins Leben gerufen hatte. Dessen Ziel sei es, eine Kultur des Kinderschutzes und Kindeswohls im Verein hervorzuheben und zu fördern.

Dafür wurden nicht nur alle Übungsleiter speziell geschult, es wurde auch ein schriftlicher Ehrenkodex erstellt. Zudem wurden mit Nadine Rohrbach und Ben Dinkel zwei Kinderschutzbeauftragte ernannt, die Kindern und Jugendlichen als Ansprechpartner dienen – und das nicht nur bei vereinsinternen Problemen, sondern zum Beispiel auch bei solchen zuhause, erklärte Rohrbach. Für dieses Engagement ist der TV Gladenbach von der Sportjugend Hessen zum Modellverein ernannt worden. All das geschehe ehrenamtlich, betonte Vorsitzender Walter noch einmal.

Vereinsvorstand im Amt bestätigt

Weiter verwies er darauf, dass der TV Gladenbach nach dem Lockdown im Frühjahr einer der ersten Vereine gewesen sei, die im Mai wieder mit Angeboten für die Mitglieder begonnen hätten. Auf diese Weise hätten die Menschen zumindest schrittweise wieder ein Stückchen Normalität erfahren, betonte der Vereinsvorsitzende.

Bei der Vorstandsneuwahl gab es keine Veränderungen: Michaelo Walter bleibt Vorsitzender, Christa Duwe Schriftführerin und Andre Ganser technischer Leiter des Vereins.

Auch in Zeiten von Corona sollten Ehrungen verdienter Mitglieder in der Jahreshauptversammlung nicht fehlen – auch wenn die Urkunden und Nadeln nicht mit Handschlag überreicht werden konnten (siehe Kasten).

Vorsitzender Michaelo Walter (vorne Mitte) ehrte die langjährigen Mitglieder des Turnvereins: (von links) Ralf Schorge, Petra Ewald, Manfred Pusch, Peter Kremer, Paula Kremer, Louisa Sophie Weiß und Christian Scholl. Quelle: Sascha Valentin

Ehrungen

Silbernes Lorbeerblatt für 50 Jahre Mitgliedschaft: Sieglinde Tiefenbach. 40 Jahre: Manfred Pusch, Petra Schorge und Ralf Schorge. 25 Jahre: Renate Ewald und Christian Scholl. 15 Jahre: Paula Kremer, Peter Kremer, Louisa Sophie Weiß und Lukas Maurice Weiß.

Von Sascha Valentin

31.10.2020
31.10.2020