Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Artisten zeigen atemlose Akrobatik
Landkreis Hinterland Artisten zeigen atemlose Akrobatik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 16.02.2020
Die Turner des Eintracht Frankfurt Showprojektes zeigten beeindruckende Körperspannung und Akrobatik.  Quelle: Jens Schmidt
Anzeige
Biedenkopf

Das Programm startete mit den Kids der Kunstturnvereinigung (KTV) Obere Lahn – die Fünf- bis Zwölfjährigen zeigten auf dem Trampolin ihr Können.

Welche Akrobatik auf einem Trampolin möglich ist, das zeigten Jan Eike Horna, Tom Novak und Charmaine Buchholz mit Sprüngen bis fast unter die Decke der Turnhalle.

Anzeige

Laura Stullich aus Marburg war mit ihrem Partner Boy Looijen aus Amsterdam angereist. Die beiden wurden bei der Rhönrad-WM im Jahr 2011 ein Paar und bilden seither das Duo „Wheel sensation“. Sie bereicherten das Programm mit einer beeindruckenden Vorführung am und im Rhönrad.

Die Moderatoren Albert Wiemers und Jan Reuther erklärten in ihren kurzweiligen Ansagen einige neue Turngeräte – etwa den „Airtrack“, auf dem die Jugend der KTV ihre Darbietung präsentierte.

Weitere Gäste des Abends waren Bundesligaturnerinnen aus Kassel, die am Schwebebalken ihr Können unter Beweis stellten.

Für viel Freude sorgte Pippilotta, eine Labradoodlehündin, die gemeinsam mit Angelina und Maxime Golyschkin und Trainerin Christina Nonas zeigte, welche Talente in vier Pfoten stecken.

Darauf folgte Camill Hauser, der mit seinem Können am Fußball sicher jeden staunen ließ. Den Abschluss vor der Pause machte ein Trio der Showgruppe von Eintracht Frankfurt. Sie vollführten turnerische Leistungen auf einem Küchentisch, auch Tablobatiktisch genannt.

Vom Crashtestdummy bis zur Stützwaage

Nach der Pause zeigten Artem Gasarian und Thomas Greifenstein von der Showgruppe am Barren, wie widerspenstig sich ein Crashtestdummy verhalten kann.

Mit ausdrucksvollem Jazztanz am Turnpferd führten Janina Weigl und Fabian Lotz im Programm fort. Wie ein Kinderspiel sah die Stützwaage der beiden aus, bei der sie mit enormer Körperspannung beeindruckten.

Weltneuheit mit Cyr-Rädern

Als Weltneuheit kann der zweite Auftritt des Duos „Wheel sensation“ bezeichnet werden. Stullich und Looijen boten eine Show in mit LEDs beleuchteten Cyr-Rädern – teils vom Hallendach herunter schwebend, teils am Boden kreisend. Ebenfalls neu war die Kombination aus BMX-Rad und Ballett-Tanz: Anastasia Yakymenko und Chris Böhm stellten unter Beweis, dass diese beiden Welten miteinander harmonieren.

Ein weiteres neues Turngerät präsentierten auch die Männer aus Frankfurt. Mit dem Barolin, einer Kombination aus Barren und Trampolin, stellten die fünf gleichzeitig eine völlig neue Turnshow vor.

Zum Abschluss kamen alle Teilnehmer und die Turner der KTV auf einem Gerüst zum Finale zusammen. Ein großer Dank ging am Ende an alle helfenden Hände und die breite Unterstützung auch außerhalb des Vereins. Nach Meinung von Zuschauern und Veranstaltern passte die Auswahl der Künstler und eine sechste Auflage von „Inmotion“ scheint sicher.

von Jens Schmidt

Anzeige