Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Sinkershausen feiert erst 2022
Landkreis Hinterland Sinkershausen feiert erst 2022
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 08.08.2020
Mehr als 40 blaue Hausnamensschilder stimmen auf das Dorfjubiläum in Sinkershausen ein. Auch wenn das Fest um ein Jahr verschoben wurde, will die Dorfgemeinschaft die geplanten Aktionen aufrechterhalten.
Mehr als 40 blaue Hausnamensschilder stimmen auf das Dorfjubiläum in Sinkershausen ein. Auch wenn das Fest um ein Jahr verschoben wurde, will die Dorfgemeinschaft die geplanten Aktionen aufrechterhalten. Quelle: Jennifer Stein
Anzeige
Sinkershausen

Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben: Das 750. Dorfjubiläum von Sinkershausen wird wegen der Corona-Pandemie ein Jahr später gefeiert als ursprünglich geplant. Die Dorfgemeinschaft setzte als neuen Termin für das fünftägige Fest das Pfingstwochenende 2022 fest.

Mitte Juli hatte sich der Ortsbeirat für eine Verschiebung der 750-Jahr-Feier ausgesprochen. Dieser Empfehlung folgte nun der Festausschuss. „In der derzeitigen Situation haben wir keinerlei Planungssicherheit“, erklärte Ortsvorsteher Klaus Bartnik.

Seit vier Jahren laufen in Sinkershausen die Vorbereitungen für das Jubiläumsfest. Dieses sollte vom 20. bis 24. Mai 2021 stattfinden. Zu viele Fragen können aus Sicht des Organisationskomitees aber nicht rechtzeitig geklärt werden. So ist weiterhin unklar, wann wieder Großveranstaltungen möglich sind.

Corona sorgt für Verunsicherung

Das Bangen bezüglich einer zweiten Pandemie-Welle sei sehr deutlich spürbar, so Bartnik. Außerdem verursache die aktuelle Corona-Lage Irritationen und Verunsicherungen.

„Auch wenn einige Zeit vor unserem eigentlich vorgesehenen Termin in 2021 eine Entwarnung staatlicherseits erfolgen würde, können wir nicht glauben, dass sich die Besucher ins Vergnügen stürzen würden – angesichts einer bis dahin weltweit möglicherweise dramatischen Entwicklung mit Millionen von Toten“, erklärte der Ortsvorsteher.

Deshalb entschlossen sich die Sinkershäuser, ihre 750-Jahr-Feier um zwölf Monate nach hinten zu verlegen – auf das Wochenende vom 2. bis 6. Juni 2022. „Das finanzielle Risiko für uns als Veranstalter könnte bei Beibehaltung des ursprünglichen Termins nicht verantwortet werden“, erklärte Bartnik.

Für den Ortsvorsteher und seine Mitstreiter steht aber fest: „Das Jubiläum bleibt auch bei einer Verschiebung in vollem Bewusstsein der Sinkershäuser.“ Denn die Dorfgemeinschaft hat dazu schon einige Aktionen erfolgreich ins Leben gerufen. So wirbt der Ort seit Mai 2017 mit einem Logo für die Feier.

Einige Verschönerungsarbeiten sind in Sinkershausen ebenfalls erfolgt: Der Gastank vor dem Bürgerhaus wurde verlegt, die Handpumpe an der Bachgrundstraße repariert und mit einem neuen Anstrich versehen. Vor dem Bürgerhaus pflanzten engagierte Bürger eine Hecke mit dem Schriftzug „2021“. Außerdem schmücken mehr als 40 Schilder mit den Hausnamen die Gebäude im Dorf.

Bitte an andere Vereine in Gladenbach

Beim Kommersabend anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SSV Allna-Ohetal stellte der Ortsvorsteher die neue Sinkershausen-Chronik vor. Zur Sanierung des Fußballplatzes und zur Erneuerung des Wiegehäuschens werden nun weitere Dokumentationen erstellt.

Die für dieses Jahr geplanten beiden Grenzbegehungen und die öffentliche Besichtigung der Mühle Nispel sollen 2021 nachgeholt werden. Außerdem wollen die Sinkershäuser beim Kirschenmarkt-Festzug 2021 mitwirken – wenn die Veranstaltungen dann stattfinden dürfen.

„Wir haben die herzliche Bitte an alle Vereine und Institutionen in Gladenbach, bei ihren Planungen von Veranstaltungen unseren neuen Termin zu berücksichtigen, um Überschneidungen vorzubeugen“, so Bartnik.

Von Michael Tietz