Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Das neue Gesicht am Klavier
Landkreis Hinterland Das neue Gesicht am Klavier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 19.07.2021
Casting für die Biedenkopfer Schlossfestspiele 2021: Der Gießener Musical-Darsteller Maik Eckhardt (links) stellt sich dem neuen musikalischen Leiter Stefan Delanoff vor.
Casting für die Biedenkopfer Schlossfestspiele 2021: Der Gießener Musical-Darsteller Maik Eckhardt (links) stellt sich dem neuen musikalischen Leiter Stefan Delanoff vor. Quelle: Susan Abbe
Anzeige
Biedenkopf

Die Biedenkopfer Schlossfestspiele haben einen neuen musikalischen Leiter: Der Münchner Musiker Stefan Delanoff wird in diesem Sommer erstmals mit dem Biedenkopfer Ensemble und Festspiel-Regisseur Paul Graham Brown zusammenarbeiten. Als Brown ihn fragte, ob er mit den Solisten die Songs für das neue Festspiel-Musical „Der Stadtbrand“ einstudieren wolle, habe er nicht lange überlegt, erzählt der 27-jährige Delanoff. „Wenn man mit Ende 20 so etwas machen darf ... Da habe ich natürlich sofort ,Ja‘ gesagt.“

Früher saß Paul Graham Brown selbst bei den Schlossfestspiel-Proben am Klavier und erarbeitete mit den Darstellern und der Band die Songs. Doch dieses Jahr übernimmt Brown beim Musical erstmals die Regie. Da bleibt einfach keine Zeit mehr, auch noch alle Gesangsproben zu begleiten. Und so konnte Brown Stefan Delanoff als neuen musikalischen Leiter gewinnen.

Der Münchner probt ab 27. Juli mit den Solisten

Der gebürtige Münchner singt seit seiner Kindheit, spielt Klavier, Klarinette, Saxofon, Gitarre, und Schlagzeug. Er studierte Schulmusik mit Hauptfach Klavier und ist schon seit mehreren Jahren als Dozent an der Münchner „Abraxas Musical Akademie“ tätig. Dort bildet er professionelle Musical-Darsteller aus. Parallel dazu absolviert der 27-Jährige zur Zeit auch noch ein zweites Musikstudium in Osnabrück, um sein Profil als Musiker mit Schwerpunkt Musical weiter zu stärken. Nicht zuletzt begleitet Delanoff seit Jahren in verschiedenen Funktionen Konzerte und andere musikalische Bühnenproduktionen.

Jetzt freut sich der 27-Jährige auf seine Aufgabe im Hinterland. Zum einen, weil Biedenkopf einen guten Ruf habe. „Ich habe mit mehreren Leuten gesprochen, die schon bei den Schlossfestspielen dabei waren. Die sagen alle: Das ist wunderschön“, erzählt Delanoff. Aber auch die künstlerische Aufgabe sei natürlich spannend.

„Als musikalischer Leiter bin ich für die musikalisch-technische Seite des Musicals zuständig“, erklärt der Münchner, „ich bin dafür verantwortlich, dass jeder Sänger auf der Bühne das macht, was ins Gesamtkonzept des Musicals passt.“

Die Musical-Songs, die Regisseur Paul Graham Brown für das neue Biedenkopfer Musical „Der Stadtbrand“ selbst komponiert hat, kennt Delanoff bereits jetzt in- und auswendig. Zu Anfang hatte er von Brown Noten und Playbacks bekommen, auf denen der Charakter der Songs beschrieben wird.

„Ich arbeite so, dass ich mir dann die Songs immer und immer wieder anhöre“, erzählt Delanoff. „So bekomme ich eine Vorstellung vom Thema und den Emotionen.“ Im nächsten Schritt denke er über die Abläufe nach. „Ich überlege mir dann, wie man das einstudieren könnte.“ Ab dem 27. Juli wird Delanoff in Biedenkopf vor Ort sein. Mit einer fertigen Interpretation der einzelnen Songs werde er aber nicht nach Biedenkopf kommen, betont der musikalische Leiter.

Denn es sei auch wichtig, auf die einzelnen Darsteller zu schauen. „Ich habe meine Vorstellung von den Songs, die Darsteller haben ihre. Und dann fängt man an, das zusammenzusetzen.“ Das sei ein bisschen wie in einer Beziehung: Es gehe darum, die Lieder gemeinsam zu entwickeln.

Zunächst stehen deshalb Einzelproben an: Delanoff wird mit den Solisten und mit der Band einzeln arbeiten. Auch mit Chorleiterin Mareike Schäfer und dem Ensemble-Chor wird er eng zusammenarbeiten. „Dann setzt man die Band mit dem Ensemble und den Solisten zusammen“, erklärt er den nächsten Schritt. In der letzten August-Woche sollen die gemeinsamen Proben laufen. Bis zur Premiere, die am 3. September stattfinden soll, ist es dann nicht mehr weit. „Der Zeitplan ist straff“, sagt der Musiker.

Enge Abstimmung mit Regisseur Paul Graham Brown

Eng abstimmen muss er sich als musikalische Leiter natürlich während der gesamten Proben auch mit Regisseur Paul Graham Brown. Da Brown gleichzeitig der Komponist des Musicals ist, kennt auch er die Songs bis ins kleinste Detail.

Kann das auch zu Konflikten zwischen dem Regisseur und seinem musikalischen Leiter führen? Bei dieser Frage lacht Delanoff. „Insgesamt haben wir eine sehr ähnliche Art, Musik zu denken“, sagt der 27-Jährige über sich selbst und Paul Graham Brown. Und: Die Musik, die Brown komponiere, gefalle ihm persönlich unglaublich gut. Aber sicher werde es auch Diskussionen über die Interpretation der Songs geben, meint er schmunzelnd.

„Es gehört dazu, dass man auch um Sachen ringt.“ Denn es gehe ja darum, gemeinsam das beste Ergebnis herauszuholen. „Letztlich ist es unsere Aufgabe als Team, etwas auf die Bühne zu stellen, was für das Publikum schön anzusehen ist.“

Ob und wie das gelingt, das kann das Publikum am 3. September erleben: Dann steht die Weltpremiere des Musicals „Der Stadtbrand“ in Biedenkopf auf dem Programm. Karten für das Musical gibt es im Moment noch nicht. Der Vorverkauf beginnt – wegen der zahlreichen coronabedingten Unsicherheiten – erst relativ kurz vor der Premiere.

Von Susann Abbe

19.07.2021
19.07.2021
17.07.2021