Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Hängen Messerfund und Pferdeverletzung zusammen?
Landkreis Hinterland Hängen Messerfund und Pferdeverletzung zusammen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 03.01.2022
Eigentümer bringen Messerfund auf Pferdekoppel bei Hartenrod mit Pferdeverletzung in Verbindung.
Eigentümer bringen Messerfund auf Pferdekoppel bei Hartenrod mit Pferdeverletzung in Verbindung. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Hartenrod

Am Donnerstag (30. Dezember) fanden nach Polizeiangaben Personen mit berechtigtem Zugang zu einer Pferdekoppel am Ortsrand von Bad Endbach ein mit der Klinge im Erdboden steckendes Küchenmesser. Die Messerklinge ist sieben Zentimeter lang und hat einen schwarzen Kunststoffgriff. 

Die Eigentümer der Pferde brachten den Messerfund laut polizeilicher Mitteilung mit einer bereits am Sonntag (26. Dezember) festgestellten Verletzung des vorderen rechten Ellbogens eines ihrer Pferde in Verbindung. Das Pferde war von Samstag (25. Dezember) auf Sonntag verletzt worden. Der versorgende Tierarzt hielt eine Verletzung des Tieres durch einen scharfkantigen Gegenstand, eben auch durch ein Messer, für möglich. An dem gefundenen Messer befanden sich keine Blutspuren.

Die Pferde stehen in den Stallungen einer Scheune mit offenem Zugang zu einer Außenanlage/Koppel. Das Gehöft grenzt an die Landstraße 3050, über die man nach Bad Endbach und nach Hartenrod kommt. Gegenüber von dem Hof befinden sich Läden mit Waren des täglichen Bedarfs. Auf der anderen Seite verläuft die Salzböde.

  • Da weder eine andere Ursache noch ein Zusammenhang zwischen dem Fund des Messers und der Verletzung des Pferdes tatsächlich auszuschließen sind, hat die Polizei Biedenkopf die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Die Polizei Biedenkopf ist telefonisch unter 06461/9295-0 erreichbar.