Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Pferd stirbt nach unbefugtem Betreten der Koppel
Landkreis Hinterland Pferd stirbt nach unbefugtem Betreten der Koppel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 03.01.2022
In Günterod erlag ein Pferd am Donnerstag seinen in der Nacht zuvor erlittenen Verletzungen. (Symbolfoto)
In Günterod erlag ein Pferd am Donnerstag seinen in der Nacht zuvor erlittenen Verletzungen. (Symbolfoto) Quelle: Nadine Weigel
Anzeige
Günterod

In der Nacht zum Donnerstag (30. Dezember) betraten nach ersten Ermittlungen der Polizei Unbefugte die Pferdekoppel in der Feldgemarkung "In der Seifenhecke" von Bad Endbach-Günterod und flochten einem Pferd die Mähne zu Dreadlocks.

Was dann weiter passierte, steht nicht fest. Den Spuren nach liefen die fünf Pferde aus unbekanntem Grund wild über die Koppel. Dabei zog sich eines der Tiere schwere Verletzungen zu. Das Pferd hatte sich laut Polizei an einem hölzernen Stallgestell so schwer verletzt, dass der Tierarzt es nicht mehr retten konnte.

Im gesamten Geschehen ging zudem eine Holzstrebe des zur Koppel führenden Zauntores zu Bruch.

  • Da die Gesamtumstände nicht feststehen, hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer in der Nacht zum Donnerstag an der Pferdekoppel in der Feldgemarkung verdächtige Beobachtungen gemacht hat und wer dort Personen und/oder Fahrzeuge gesehen hat, meldet sich telefonisch unter 06461/9295-0 bei der Polizei Biedenkopf.