Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Mord nach 20 Jahren aufgeklärt
Landkreis Hinterland Mord nach 20 Jahren aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 12.12.2019
Im September 2018 wurde in einer großangelegten Suchaktion im Waldstück an der Zollbuche nach den sterblichen Überresten des vor 20 Jahren ermordeten Mahmut Caner gesucht.  Quelle: Gianfranco Fain
Anzeige
Wetzlar

An der Zollbuche in Gladenbach wurden drei Knochen gefunden, die mittels DNA-Analyse dem aus Bicken stammenden Mahmut Caner zugeordnet wurden. In einem Waldstück unweit des Parkplatzes an der Zollbuche wurde ein Oberschenkel- und ein Oberarmknochen sowie ein Knochenfragment gefunden.

Eine Sonderkommission aus 15 Ermittlern haben im Fall Mahmut Caner ein Jahr lang im Umfeld des damals 36-Jährigen ermittelt und etliche Zeugen befragt. Es hat mehrere Durchsuchungen gegeben und etliche Personen aus Caners Umfeld gerieten ins Visier der Fahnder. Am Donnerstag gaben Kripo und Staatsanwaltschaft in Wetzlar bekannt, dass der mutmaßliche Täter feststeht.

Anzeige

Opfer vor der Tat erpresst

Der Mann soll drei Wochen nach der Tat in die Türkei ausgereist sein. Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler, weil er das Opfer vor der Tat erpresst haben soll. Die Auswertung alter Tonbandaufnahmen hätten dies belegt, erklärte der stellvertretende Leiter der Sonderkommission, Oberkommissar Patrick Pfeiffer, am Donnerstag gegenüber der OP.

Mit einer Auslieferung des Tatverdächtigen rechnet Pfeiffer indes nicht, da es zwischen Deutschland und der Türkei kein Auslieferungsabkommen gibt. Möglich sei aber, dass sich der Tatverdächtige in der Türkei vor Gericht verantworten muss, sagte Pfeiffer.

von Silke Pfeifer-Sternke

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht. (Der Artikel ist nach Anmeldung für Abonnenten kostenfrei)