Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Wer bekommt Zepter und Krone?
Landkreis Hinterland Wer bekommt Zepter und Krone?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 27.06.2022
Kirschenkönigin Sophia Krämer übergibt Zepter und Umhang am Freitagabend ihrer Nachfolgerin – bei der Wahl treten Maike Kluska (links) und Yessica Heuser (rechts) an.
Kirschenkönigin Sophia Krämer übergibt Zepter und Umhang am Freitagabend ihrer Nachfolgerin – bei der Wahl treten Maike Kluska (links) und Yessica Heuser (rechts) an. Quelle: Michael Tietz
Anzeige
Gladenbach

Von Nervosität keine Spur: Froh gelaunt und stets mit einem Lächeln meistern Maike Kluska (19) und Yessica Celine Heuser (16) ihr erstes gemeinsames Fotoshooting und den anschließenden Videodreh. Die beiden Gladenbacherinnen eint ein großes Ziel. Sie wollen neue Kirschenkönigin und damit Nachfolgerin von Sophia Krämer werden.

Die Wahl findet am Freitag, 1. Juli, ab 20 Uhr im Kirschenmarkt-Festzelt auf dem Rathaus-Parkplatz statt. „Fast hätte es noch eine dritte Kandidatin gegeben – aber sie wohnt in Lohra, deshalb konnten wir sie nicht zur Wahl zulassen“, erklärt Bürgermeister Peter Kremer.

Für Maike Kluska geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Denn schon als kleines Mädchen hatte sie es sich vorgenommen, unbedingt einmal bei der Wahl anzutreten. „Mein Opa hat mir früher jedes Jahr die Zeitungsartikel vom Kirschenmarkt und der Kirschenkönigin gezeigt und immer gefragt: Maike, willst du jetzt eigentlich mal mitmachen? Auch meine Oma fand die Idee schön“, erinnert sich die 19-Jährige. Ihre Freunde ermunterten sie ebenfalls.

Berufswunsch: Polizistin

Maike ist 1,65 Meter groß, hat grün-blaue Augen und „baut“ gerade ihr Abitur an der Europaschule. Am Eröffnungstag des Kirschenmarkts steht ihre letzte Prüfung an. Als Berufswunsch gibt sie Polizistin an. Ihr größtes Hobby ist der Fußball – „spielen und schauen“, sagt sie. Maike ist Mitglied im Gladenbacher Sportclub und im FSV Friedensdorf. Außerdem kocht und backt sie gerne oder trifft sich mit Freunden.

Zu ihrer Leibspeise gehört Pasta in vielen Variationen, ihre Lieblingsbücher sind „Ein ganzes halbes Jahr“ und die komplette Harry-Potter-Reihe. Musikalisch favorisiert sie vor allem die 80er-Jahre. Ihre liebsten Urlaubsziele sind Italien und Frankreich.

„Beim Kirschenmarkt freue ich mich auf jedes einzelne Event – angefangen beim Markt, der Wahl, der Fressgasse bis hin zum Festzug“, sagt sie. Ihr Prinz ist Valentin Pfeifer. Die beiden Kandidatinnen treffen sich am Freitagabend mit Kirschenkönigin Sophia und Moderator Lutz Riemenschneider im „MJ’s“ in der Marktstraße. Dort werden sie vom Gladenbacher Musikverein, dem Spielmannszug und einigen Ehrengästen abgeholt und marschieren dann durch die Innenstadt zum Festzelt.

Verbindung zum Großvater

Yessica Heuser vertritt Erdhausen. Die 16-Jährige ist 1,70 Meter groß und hat blaue Augen. Sie besucht die zehnte Klasse in der Europaschule. Nach dem Abitur möchte sie einen medizinischen Beruf ergreifen oder in die Tourismusbranche einsteigen.

„Mein Opa hat früher immer gesagt, dass er es schön finden würde, wenn ich einmal an der Wahl der Kirschenkönigin teilnehme. Leider ist er mittlerweile verstorben, ich mache das jetzt auch ein bisschen für ihn – das verbindet mich mit ihm“, erzählt Yessica. Der Zuspruch ihrer Familie – vor allem ihres Vaters – und ihrer Freunde hat sie letztendlich dazu bewogen, sich zu bewerben. Und „endlich gibt es mit dem Kirschenmarkt ein Event, zu dem die Menschen nach der langen Corona-Pause wieder zusammenkommen können“, sagt sie.

In ihrer Freizeit trifft sich Yessica mit ihren Freunden oder ist in der Natur unterwegs. Sie isst gerne Piccata Milanese, ihre Lieblingsmusik stammt vor allem aus den 90ern. Und wenn mal eine Reise möglich ist, stehen warme Urlaubsziele am Meer bei ihr ganz hoch im Kurs. Bei der Wahl am Freitag wird die 16-Jährige von ihrem Prinzen Elias Will unterstützt.

Lautstärke der Anfeuerungen wird nicht mehr gemessen

Am Ablauf der um 20 Uhr beginnenden Wahl hat die Stadt einige Corona-bedingte Änderungen vorgenommen. Die Lautstärke der Anfeuerungen aus den Fanblocks, für die es bisher die meisten Punkte gab, wird nicht mehr gemessen. Die beiden „Catwalks“ – also der Gang der Kandidatinnen über den Laufsteg – entfällt ebenfalls.

Zum Auftakt erwartet Maike und Yessica ein Schätzspiel. Dabei gilt es, gemeinsam mit ihren Prinzen das Gewicht einer mit Kirschen gefüllten Schale zu erraten. Anschließend dreht der Prinz das Glücksrad und kann so bis zu vier Punkte erzielen.

Das Publikum kann an diesem Abend direkten Einfluss auf die Wahl nehmen: Jede Kandidatin hat jeweils 750 farbige Plastikchips zur Verfügung. Diese können sie dann bis Freitag an Familie, Freunde, Bekannte und Unterstützer verteilen, die auf jeden Fall zur Wahl kommen wollen.

Weitere 1 500 Chips werden am Abend im Zelt ausgegeben. Jeder Besucher kann dann seinen Chip am Eingang in ein Gefäß mit dem Namen seiner Favoritin werfen. Wer die meisten Chips erhält, wird mit Bonuspunkten belohnt.

Abstimmung auch per Telefon

Per Telefon können Fans ebenfalls abstimmen: Die Leitungen sind von Donnerstag, 30. Juni, 20 Uhr, bis Freitag um 18 Uhr geschaltet. Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 14 Cent. Die Telefonnummern werden am Donnerstag bekannt gegeben. Die Siegerin dieser Abstimmung erhält wohl vier Punkte mehr als die Zweitplatzierte.

Die Stadt Gladenbach erstellt Flyer, auf denen Kurzporträts der Kandidatinnen sowie die Telefonnummern für die Abstimmung gedruckt sind. Diese erhalten Maike Kluska und Yessica Heuser zur Eröffnung des Kirschenmarkts zum Verteilen.

Aufgelockert wird der Wahlabend durch Musikverein und Spielmannszug. Sind dann alle Spiele ausgewertet, krönt Kirschenkönigin Sophia Krämer ihre Nachfolgerin.

Von Michael Tietz