Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Gewerbeschau öffnet in Bad Endbach
Landkreis Hinterland Gewerbeschau öffnet in Bad Endbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 13.09.2019
Nach zwei Jahren beherbergt das KSF-Zentrum wieder die Bad Endbacher Gewerbeschau. Quelle: Gianfranco Fain
Bad Endbach

„Bei uns sind Sie goldrichtig.“ Das Motto der 14. Bad Endbacher Gewerbeschau gilt für die Besucher im doppelten Sinne. An den Ständen der rund 60 Aussteller können sie die Waren „anfassen, riechen und schmecken“ oder an der großen Verlosung teilnehmen, bei der es Preise im Wert von 8.000 Euro zu gewinnen gibt. Der Hauptgewinn ist ein Goldbarren, der allein einen Wert von rund 4.000 Euro hat. Ebenfalls wertvoll: ein Thermomix, ein Gasgrill oder ein iPad und viele weitere Sachpreise. Alle Gewinner können ihre Preise am Sonntag nach der Ziehung um 17 Uhr gleich mitnehmen.

Voraussetzung für die Chance auf einen Preis ist der Kauf eines Loses im Wert von einem Euro. Die Lose gibt es nur während der Bad Endbacher Gewerbeschau, die am Wochenende 14. und 15. September im Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum stattfindet. 

Begleitprogramm

An beiden Tagen: Eröffnung um 10 Uhr; 12 bis 17.30 Uhr Zauberer/Luftballonshow, 14 bis 18 Uhr: Kinderschminken und Sprühtatoo by Michi; Gewinnspiel-Parcours für Kinder bis Sonntag 16 Uhr.

Samstag: 14.30 Uhr: Auftritt des MPS-Schulchor, 15.15 Uhr: Ballette der Tanzetage Biedenkopf, ab 13 Uhr: Flowtrail Anmelden, ab 14 Uhr: Kids-Challenge, um 16 Uhr: Siegerehrung Flowtrail, Hüpfburg ganztägig.

Sonntag:10 Uhr: ökumenischer Gottesdienst, anschließend Konzert mit Band „Abendlob“. 10 bis 18 Uhr: Hubschrauberrundflüge. 13.15-13.45 Uhr: TV Hartenrod Tanz- und Trampolinshow. 14 bis 15 Uhr: Frisuren- und Brautmodenschau, 15.30 bis 16.30 Uhr: Musikverein Bad Endbach. 16.45 Uhr: Verlosung Schätzspiel, 17 Uhr: Hauptverlosung.

Und wer schon einmal dort ist, kann als einer der erwarteten rund 10.000 Besucher auf jeden Fall das Goldrichtige tun: „Anfassen, riechen, schmecken“ – das Motto des Gewerbevereins soll verdeutlichen, was für Vorteile die Interessenten im persönlichen Gespräch mit Händlern oder Handwerker vor Ort genießen.

„Dinge anzufassen, an ihnen zu riechen, zu schmecken oder sich einfach eingehend beraten zu lassen, das kann kein Onlinehandel bieten“, verdeutlicht ­Oliver Achenbach. Mit dem 39-jährigen neuen Vorsitzenden des Gewerbevereins geht dieser bei der Schau auch neue Wege. Die Konzentration liegt mehr auf den Ausstellern und deren Kontakt zu den Kunden sowie der Vernetzung heimischer Firmen. Das neue Konzept spricht auch die Gewerbetreibenden an. Ein Bauelemente-Hersteller aus Herborn ist von dem Konzept überzeugt, dass er an einem Aussteller-Infoabend gleich Mitglied des Gewerbevereins wurde.

Er ist einer von rund 60 Ausstellern in der KSF-Halle, womit diese laut Achenbach „recht gut gefüllt ist“. Darunter sind viele Dauergäste der alle zwei Jahre stattfindenden Gewerbeschau, aber auch viele neue, darunter auch welche aus Battenberg, Marburg und Gießen. Die Auswahl reicht im Handel, Dienstleister und Handwerk vom Autohaus, über Unternehmen aus der Gesundheitsbranche bis zu international tätigen Herstellern von Medizintechnik.

Sie verteilen sich auf die 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche im KSF-Zentrum und den 2.000 Quadratmetern Außenfläche. Mit einem Stand vertreten ist auch die Oberhessische Presse. Ihr Twizy dient als Los-Box für ein Gewinnspiel mit Preisen wie zum Beispiel einem Wohnmobil-Wochenende im Wert von 500 Euro. Kinder können sich am Malwettbewerb beteiligen und für sich und ihre Familie einen Tag in „Fort Fun“ gewinnen.

Der Eintritt ist frei. An beiden Tagen präsentiert Moderator Lutz Riemenschneider aus Gladenbach auf der Aktionsbühne das Begleitprogramm.

von Gianfranco Fain