Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Geburtshilfe in Biedenkopf ist gerettet
Landkreis Hinterland Geburtshilfe in Biedenkopf ist gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 16.11.2012
Eine Hebamme umsorgt fünf Babys in einer Frauenklinik. So wird es mindestens für ein Jahr auch in Biedenkopf noch weitergehen. Quelle: Waltraud Grubitzsch dpa
Anzeige
Marburg

Durch gestiegene Kosten, unter anderem für die Haftpflichtversicherung, fehlten rund 200000 Euro zur Aufrechterhaltung der Station in dem Hinterländer Krankenhaus. Dazu bringen das Uniklinikum (UKGM) und DRK 170000 Euro auf, fraglich sind noch weitere 30000 Euro, die die Belegärzte oder ein zu gründender Förderverein beisteuern sollen. "Wir haben uns für ein Jahr Zeit erkauft, um eine tragfähige Lösung für die Zukunft der Geburtshilfe in Biedenkopf zu finden", sagte Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Willi Welsch, der Vorstandsvorsitzende des DRK-Kreisverbands Biedenkopf, äußerte sich erleichtert über die gefundene Lösung.

Hier lesen Sie den ausführlichen Bericht und wie es zu der Entscheidung kam.

Anzeige

von Michae Agricola

Anzeige