Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Vielseitigkeit mit vier Sängern
Landkreis Hinterland Vielseitigkeit mit vier Sängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 24.07.2019
Die Gießener Band "High Spirits" steht am Donnerstag zum ersten Mal auf der Open-Air-Bühne auf dem Gladenbacher Marktplatz. Die Coverband besteht aus neun Musikern. Quelle: Privat
Gladenbach

Die Coverband „High Spirits“ hat am Donnerstag um 18 Uhr ihren ersten Auftritt in der Kirschenmarktstadt Gladenbach. „Unser Ziel bei jedem Auftritt ist es, ein möglichst breites Publikum mit unserer Musik zu begeistern und eine Party zu feiern“, sagt Stefan Zieger.

Deshalb beinhalte die Setlist internationalen Pop und Rock und Deutschrock. „Und sogar den ein oder anderen Schlager“, ergänzt er. Diese Mischung habe bei den Auftritten der Coverband immer gezündet. Mit dem Erfolgsmodell wollen die Bandmitglieder auch ihr neues Publikum in Gladenbach überzeugen.

Die Band besteht aus neun Musikern, die überwiegend im Großraum Gießen zu Hause sind. Außergewöhnlich ist die Alterszusammensetzung: In der Band spielen Musiker im ­Alter zwischen 22 und 60 Jahren ­zusammen. Trotz des teilweise großen Altersunterschieds haben sie viel Spaß auf der Bühne und sind eine verschworene Gemeinschaft. Genau diese Kombination macht die Auftritte der Band zu einem besonderen ­Erlebnis für die Zuschauer.

„Hervorzuheben ist unsere Sängerfront“, sagt Zieger. Zwei Männer und zwei „stimmgewaltige Mädels bringen eine selten im Coverbandbereich gehörte­ Vielseitigkeit und Sangespower­ auf die Bühnenbretter, sagt er weiter. Unterstützt werden die Frontmänner und -frauen durch eine spielfreudige, aus ­erfahrenen Musikern zusammengestellte, Instrumentalabteilung.

Alle Mitglieder schon lang im Musikgeschäft

In ihrem Repertoire hat die Band unter anderem Songs von den Sportfreunden Stiller,­ Christina Stürmer, Die Ärzte­ und Wolfgang Petry. Rockige ­Töne haben die neun Musiker von internationalen Stars aber auch drauf. Lieder von Bon Jovi, Jimmy eat World, Kings of Leon und ZZ Top interpretieren sie ebenfalls auf ihre ganz eigene Art.

Ebenso fühlen sie sich beim Schlager beheimatet: Mit Songs von Helene Fischer, Udo Jürgens, Marianne Rosenberg und Dieter Thomas Kuhn animieren sie ihr Publikum zum Mitsingen. „Bisher treiben wir unser „Unwesen“ auf Kirmesveranstaltungen, Stadtfesten, größeren Privatfeiern und Betriebsfesten“, sagt Zieger.

Gegründet wurde die Band im Dezember 2014, dabei sind alle Bandmitglieder schon lange im Musikgeschäft tätig. Das ist der Grund, warum sie einen hohen Anspruch an ihre Musik stellen. Ihren nächsten großen Auftritt hat die Band am 16. ­August beim Stadtfest in Gießen – es ist quasi ein Heimspiel für die ­Musiker.

Am 1. August steht die Band „Boptown Cats“ in Gladenbach auf der Marktplatz-Bühne und versprüht mit ihrer Musik das Lebensgefühl der wilden 50er-Jahre.

von Silke Pfeifer-Sternke