Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland IHK-Auszeichnung: Dexbacher ist Hessens bester Modellbauer
Landkreis Hinterland IHK-Auszeichnung: Dexbacher ist Hessens bester Modellbauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.12.2021
Alexander Wagner ist Hessens bester technischer Modellbauer dieses Jahrganges. Mittlerweile hat er ein Maschinenbaustudium begonnen, arbeitet aber in den Semesterferien bei der Firma Meissner, wo er auch seine Ausbildung absolviert hat.
Alexander Wagner ist Hessens bester technischer Modellbauer dieses Jahrganges. Mittlerweile hat er ein Maschinenbaustudium begonnen, arbeitet aber in den Semesterferien bei der Firma Meissner, wo er auch seine Ausbildung absolviert hat. Quelle: Sascha Valentin
Anzeige
Biedenkopf

Alexander Wagner aus Dexbach ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) als Landesbester der Auszubildenden zum technischen Modellbauer ausgezeichnet worden. Der 23-Jährige hat seine Lehre bei der Firma Meissner absolviert, wo er nun auch begleitend zu seinem Maschinenbaustudium an der Universität Gießen tätig ist. Zuerst eine Ausbildung zu absolvieren und direkt danach zu studieren, sei von Anfang an sein Plan gewesen, gibt Wagner zu. „Und ich merke, wie hilfreich es für das Studium ist, auf das praktische Wissen aus der Ausbildung zurückgreifen zu können. An vielen Stellen hilft das extrem weiter“, betont er.

Von der Planung bis hin zur Fertigung

Für seine Abschlussprüfung bekam Wagner eine Fertigteilzeichnung vorgelegt, „wie sie auch ein Kunde einem Modellbauunternehmen überreichen würde. Diese musste ich dann in ein CAD-Programm übertragen und dabei noch verschiedene Änderungen einarbeiten, damit man die Form abgießen kann“, erklärt er. Anschließend galt es, die Daten für die Fräsmaschine zu erstellen und mit diesen dann ein Modell aus Kunststoff des vorgegebenen Werkteils zu fertigen. „Außerdem musste ich eine Vermessung mit verschiedenen Messmethoden durchführen“, ergänzt er. Die Dokumentation, die er über all das verfasste, diente schließlich als Grundlage für ein Fachgespräch, dem er sich zum Abschluss stellen musste und in dem die Prüfer etwa wissen wollten, warum er bei der Fertigung des Teiles genau so vorgegangen ist, wie er es gemacht hat. Für den Beruf des technischen Modellbauers hat sich Alexander Wagner vor allem aufgrund des ganzheitlichen Charakters dieser Tätigkeit entschieden. „In diesem Beruf kann man alle Arbeitsschritte von der Planung über die Entwicklung eines Modells bis hin zu dessen Fertigung begleiten“, erklärt er. Das mache die Arbeit als technischer Modellbauer abwechslungsreich und vielfältig und genau das gefalle ihm daran.

Von Sascha Valentin