Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Einmütigkeit führt zu kurzer Sitzung
Landkreis Hinterland Einmütigkeit führt zu kurzer Sitzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 01.05.2021
Den Gemeindevorstand Dautphetals bilden (von links): Bürgermeister Bernd Schmidt (FW), Wolfgang Schöbener (FW), Dieter Geßner (SPD), Arno Bernhardt (CDU), Albrecht Trenker (FW), Monika Heuser-Fischbach (SPD), Klaus Ronzheimer (FW), Erster Beigeordneter Lars Kolbe (CDU), Rudi Kohlberger (SPD) und Helmut Schneider (CDU).
Den Gemeindevorstand Dautphetals bilden (von links): Bürgermeister Bernd Schmidt (FW), Wolfgang Schöbener (FW), Dieter Geßner (SPD), Arno Bernhardt (CDU), Albrecht Trenker (FW), Monika Heuser-Fischbach (SPD), Klaus Ronzheimer (FW), Erster Beigeordneter Lars Kolbe (CDU), Rudi Kohlberger (SPD) und Helmut Schneider (CDU). Quelle: Gianfranco Fain
Anzeige
Buchenau

Gut organisiert und reibungslos absolvierten die Dautphetaler Gemeindevertreter ihre erste Zusammenkunft nach der Kommunalwahl im März. Bereits vor der konstituierenden Sitzung vereinbarten die Fraktionen die Besetzung der wichtigsten Ämter sowie die Aufteilung der Sitze im Gemeindevorstand und in den Ausschüssen der Gemeindevertretung.

Vor diesem Hintergrund begrüßte Bürgermeister Bernd Schmidt die Gemeindevertreter im Bürgerhaus Buchenau in entspannter Atmosphäre, wünschte eine gedeihliche Zusammenarbeit für die Gemeinde Dautphetal und übergab an Alterspräsident Jürgen Dannenhaus die Leitung der Sitzung.

Erster FW-Parlamentschef

Der Sozialdemokrat leitete die Wahl seines Nachfolgers für das Amt des Vorsitzenden der Gemeindevertretung ein. Nachdem er feststellte, dass mit Frank Schmidt aus den Reihen der an Gemeindevertretern stärksten Fraktion der Freien Wähler der einzige Kandidat nominiert war, ließ Dannenhaus per Akklamation abstimmen. Einstimmig bestimmten die Gemeindevertreter Frank Schmidt zu ihrem Vorsitzenden, wodurch erstmals ein Vertreter der Freien Wähler dieses Amt ausübt.

Frank Schmidt dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und leitete die Versammlung durch die Punkte der Tagesordnung. In der Folge stimmten die Gemeindevertreter ebenfalls einstimmig dem Vorschlag für die Stellvertreter Schmidts zu. Diese sind der Christdemokrat Andreas Feußner, der Sozialdemokrat Jürgen Dannenhaus und Michael Honndorf von den Freien Wählern. Zu Schriftführern bestimmt wurden Mathias Kirchner, Michael Schwarz und Ralf Mevius.

Bestätigung der Vorschläge

Gemäß einer einstimmig bejahten Vorschlagsliste bilden folgende Kommunalpolitiker den Gemeindevorstand, dem auch Bürgermeister Bernd Schmidt von den Freien Wählern als Sprecher angehört: Lars Kolbe, der zudem das Amt des Ersten Beigeordneten der Gemeinde bekleidet, sowie Helmut Schneider und Arno Bernhardt von der CDU, Albrecht Trenker, Klaus Ronzheimer und Wolfgang Schöbener von den Freien Wählern sowie Dieter Geßner, Monika Heuser-Fischbach und Rudi Kohlberger von der SPD.

Ferner bestätigten die Gemeindevertreter die Vorschläge für die Vertreter der Gemeinde in diversen Verbänden. Ein Ändern der Hauptsatzung war nicht erforderlich, da sich die Anzahl der sieben Vertreter in den Ausschüssen nach dem Stärkeverhältnis der Fraktionen ergibt, wobei der letzte zu vergebende Sitz auf die zwei stärksten Fraktionen verteilt wird.

Nächste Sitzung Ende Juni

Demzufolge ergibt sich folgende Aufteilung: im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport, Kultur und Soziales je zwei Mitglieder der FW und der SPD sowie drei der CDU; im Bau- und Planungsausschuss sowie im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten je drei Mitglieder der FW sowie je zwei von CDU und SPD. Ihre Vertreter in den Ausschüssen benennen die Fraktionen noch.

Die Gemeindevertreter treffen sich zu ihrer nächsten Sitzung am Montag, 21. Juni, um 19 Uhr. Sitzungsort ist wahrscheinlich erneut das Bürgerhaus Buchenau.

Von Gianfranco Fain