Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Countdown zum Gladenbacher Kirschenmarkt
Landkreis Hinterland Countdown zum Gladenbacher Kirschenmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 03.07.2019
Hoch hinaus schaukelt das „Frisbee“ seine Gäste. Das Fahrgeschäft steht nach Jahren wieder auf dem Vergnügungspark des Gladen­bacher Kirschenmarktes. Quelle: Silke Pfeifer-Sternke/Archiv
Gladenbach

Der Kirschenmarkt könnte sofort beginnen, sagt Hauptamtsleiterin Bianka­ Möller-Balzer.

Alles sei vorbereitet und Klagen von Schaustellern seien nach der gütlichen Einigung mit Herbert Kreuser auch nicht zu erwarten.

Neben der Premiere des ­Diedenshäuser Fahrgeschäftebetreibers wartet der Rummelplatz dieses Mal mit weiteren Neuerungen auf:

„Wellenflug“ der Familie Roje ist ein Kettenkarussell mit einer Flughöhe von 9,45 Metern sowie dem Laufgeschäft „Villa Wahnsinn“.

Mit dem „Frisbee“ von Dennis Ruppert kehrt nach sechs Jahren eine Riesenschaukel nach Gladenbach zurück.

Taxistand und Wochenmarkt

Aus Anlass des Kirschenmarktes 

  • ist der Taxistand von Dienstag, 2. Juli, bis Montag, 8. Juli, in die Teichstraße, Höhe Bushaltestelle, verlegt.

  • fällt der Wochenmarkt am Donnerstag, 4. Juli, ersatzlos aus.

Die Fressgasse wird um eine „Hamburger Fischkate“ sowie „Karl‘s Toffel Bude“ bereichert. Rummelplatz und Fressgasse sind die täglichen Anziehungspunkte des größten jährlich stattfindenden Volksfestes der Region, das offiziell am Donnerstagabend, 4. Juli, beginnt.

Seit einigen Jahren hat sich ­allerdings eine Vor-Eröffnungsdisco etabliert, die der Festwirt am Mittwochabend veranstaltet. Klaus Weingärtner verpflichtete dieses Jahr dafür zwei bekannte Stimmungsmacher: Max Schweißhelm und DJ Mexcel. Das Festzelt ist für diese Party ab 20 Uhr geöffnet.

Programm

Mi., 3. Juli:

  • 20 Uhr: Disco-Party im Festzelt mit Max Schweißhelm und DJ Mexcel

Do., 4. Juli:

  • 20 Uhr: Eröffnungskonzert mit dem Musikverein Gladenbach und dem Musikzug der Feuerwehr Weidenhausen
  • 22 Uhr: Tanzmusik von „The Tequilas“

Freitag, 5. Juli:

  • 8 Uhr: Krammarkt
  • 11 bis 16 Uhr: Tanzmusik mit Martin Ganser im Festzelt
  • 20 Uhr: Wahl der Kirschenkönigin im Festzelt
  • 21.30 Uhr: Tanzmusik mit der „Matthias Baselmann-Band“

Samstag, 6. Juli:

  • 10 Uhr: Kirschenmarkt-Frühstück des Männergesangvereins Gladenbach im Festzelt mit den „Original Hinkelbächer Musikanten“
  • 11 bis 14 Uhr: Vergünstigungen auf dem Rummelplatz für Kinder und Jugendliche
  • 13.30 Uhr: Kindermitmachprogramm im Biergarten mit Clownin „Die lustige Augustine“
  • 14.30 Uhr: Seniorennachmittag im Festzelt
  • 20 Uhr: Tanzmusik mit „Mr. Starlight und Band“
  • 22 Uhr: Showprogramm mit Frenzy Blitz und Fabio Gandolfo sowie „Mr. Starlight und Band“

Sonntag, 7. Juli:

  • 10.30 Uhr: Gottesdienst im Festzelt
  • 14 Uhr: Festzug durch die Innenstadt
  • 19.30 Uhr: „Mr. Starlight und Band“ im Festzelt
  • 23 Uhr: Höhenfeuerwerk

Zwei Höhepunkte weist der Kirschenmarkt-Freitag traditionell auf. Am Morgen beginnt der Krammarkt in den Straßen rund ums Festgelände.

Diesmal ist die Größe etwas reduziert, da ein neues Sicherheitskonzept den Wegfall der Stellflächen in der Hoherainstraße bedingt. ­

Somit passen etwas weniger als die sonst üblichen 200 Händler aufs Gelände.

Traditionell geht es am Donnerstagabend zu. Drei Böllerschüsse eröffnen den Kirschenmarkt.

Die Begrüßung des Feiervolkes übernimmt Kirschenkönigin Ann-Marie Runzheimer, während Bürgermeister Peter Kremer der Fassbieranstich vorbehalten bleibt.

Danach darf getrunken und getanzt oder die Fahrgeschäfte auf dem Rummelplatz genutzt werden.

Am Abend folgt dann die stets mit Spannung erwartete Wahl zur Kirschenkönigin. Die beiden ­Kandidatinnen für die Nachfolge von Ann-Marie I. sind bekannt: Alicia­ Ronzheimer aus Frohnhausen und Sophia Krämer aus Gladenbach (die OP berichtete).

Unter der Moderation von Lutz Riemenschneider werden die Anwärterinnen im Festzelt zweimal über den Laufsteg schreiten, und anschließend wird die Lautstärke des jubelnden Publikums gemessen.

Dazwischen absolvieren die Kandidatinnen ein Schätzspiel, und deren Prinzen erdrehen Punkte am Glücksrad. Zudem bringt ein Televoting den Teilnehmerinnen Punkte. Abstimmen können Anrufer von der Eröffnung des Kirschenmarktes bis zwei Stunden vor der Wahl.

Verkehrssituation

Die Ringstraße wird zwischen Ecke Ringstraße/Hoherainstraße und Ecke Ringstraße/Karl-Waldschmidt-Straße in der Zeit von Donnerstag, 4. Juli, ab 18 Uhr bis Sonntag, 7. Juli, gegen 24 Uhr gesperrt.

Den Anliegern wird vonseiten der Straßenverkehrsbehörde ein Anlieger-Parkausweis ausgestellt.

Die Stadt Gladenbach weist darauf hin:

„Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre sowie den Hinweisen der Rettungsorganisationen möchten wir alle Verkehrsteilnehmer bitten, die für die Festbesucher ausgewiesenen Parkmöglichkeiten zu nutzen.

Leider ist es in der Vergangenheit des öfteren vorgekommen, dass die Feuerwehr oder der Rettungsdienst während des Kirschenmarktes wegen zugeparkter Straßen nicht oder nur mit sehr großem Aufwand an die Gefahrenstelle auf dem Kirschenmarktgelände beziehungsweise rund um das Kirschenmarktgelände gekommen sind.

Es wird daher in diesem Jahr verstärkt zu Kontrollen kommen, die mit Bußgeldern geahndet werden oder das Abschleppen von Fahrzeugen nach sich ziehen werden.“

Am Samstag bietet der Gladenbacher Männergesangverein wie jedes Jahr das Kirschenmarkt-Frühstück im Festzelt an. Zur Wahl stehen dieses Jahr eine Wurst- oder Käseplatte.

Neu ist die musikalische ­
Unterhaltung in der Zeit von 10 bis 13 Uhr. Diese übernehmen die ­„Original Hinkelbächer ­Musikanten“.

Um 14.30 Uhr beginnt ebenfalls im Festzelt der Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen zur Musik von Martin Ganser und Auftritten der Entertainerin Jutta Steinmetz sowie Tänze der Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach.

Am Abend folgt im Festzelt das Showprogramm. Diesmal bestreiten es der aus dem Vorjahr bekannte singende Pizzabäcker Fabio Gandolfo und die deutsche Hip-Hop-Meisterin und Sängerin Frenzy Blitz.

Der Sonntag, letzter Tag des Kirschenmarktes, steht ganz im Zeichen des nachmittäglichen Festzuges durch die Innenstadt. Ein Höhenfeuerwerk setzt am Sonntagabend den Schlusspunkt.

von Gianfranco Fain