Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Corona-Kontrolle endet mit Festnahme
Landkreis Hinterland Corona-Kontrolle endet mit Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 11.04.2020
Ein mutmaßlicher Dieb provozierte seine Verhaftung, weil er sich nicht an die Beschränkungen wegen der Corona-Krise hielt. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa/Archiv
Anzeige
Dautphe

Immer wieder appellieren die Behörden an die Bevölkerung, die bestehenden Auflagen in Zeiten der Corona-Pandemie zu beachten. Der überwiegende Teil der Menschen hält sich an die Beschränkungen und schützt so die Allgemeinheit vor einer Ausbreitung der Krankheit. Das teilte die Polizei in einer Presseerklärung mit.

Zwei jüngere Personen hielten sich aber nicht an die Auflagen. Einer der Beteiligten sitzt jetzt wegen einer älteren Sache in Untersuchungshaft. Der Vorfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf dem Gelände der Burgbergschule in der Straße „Am Eckenberg“ in Dautphe.

Anzeige

Flucht dauerte nur kurz

Dort kontrollierte eine Verantwortliche für die Örtlichkeit im Auftrag des Landkreises die Einhaltung der Pandemieschutzmaßnahmen. Dabei traf sie gegen 18 Uhr auf dem Spielplatz der Schule auf einen 20 Jahre alten Mann und eine 17-jährige Jugendliche.

Die Aufforderung, das Gelände zu verlassen, quittierte der Mann mit Beleidigungen. Im weiteren Verlauf bedrohte der Verdächtige das Opfer mit einer Schreckschusswaffe. Bei Eintreffen der alarmierten Polizei flüchtete das Duo, wurde aber kurze Zeit später festgenommen.

Polizei bittet um Rücksicht

Die Polizisten stellten die Schreckschusswaffe sicher und bekamen bei der Überprüfung des wohnsitzlosen Mannes die Mitteilung, dass gegen ihn wegen diverser Diebstahlsdelikte ein Untersuchungshaftbefehl vorlag. Bei der jungen Begleiterin stellten die Ordnungshüter geringe Mengen Marihuana sicher.

Der Festgenommene wurde am Wochenende einem Amtsrichter in Marburg vorgeführt. Nach der Bekanntgabe des Untersuchungshaftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Polizei bitte nochmals darum: „Halten Sie die Beschränkungen, die für alle nicht einfach sind, bitte ein. So schützen Sie sich und andere vor der Ansteckung mit dem Coronavirus.“

Anzeige