Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Biker loben Umbauten am Flowtrail
Landkreis Hinterland Biker loben Umbauten am Flowtrail
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 14.04.2021
Auf dem Flowtrail in Bad Endbach herrscht nach der Winterpause nun wieder Betrieb.
Auf dem Flowtrail in Bad Endbach herrscht nach der Winterpause nun wieder Betrieb. Quelle: Sascha Valentin
Anzeige
Bad Endbach

Zumindest für die Mountainbiker ist wieder ein Stück Normalität zurückgekehrt: Die Flowtrail-Saison wurde eröffnet. Das sonnige Wetter begleitete zum Auftakt etliche Biker auf die an vielen Stellen überarbeitete Strecke.

„Wir haben Anlieger erhöht und Sprünge mit neuen Absprungkanten ausgestattet“, erzählt Birgit Jüngst-Dauber vom Flowtrail Sport Club (FSC) Bad Endbach. Daneben gibt es weitere kleine Veränderungen entlang der gesamten Strecke. „Deswegen sollte man bei der ersten Wieder-Befahrung langsam und aufmerksam fahren“, rät Jüngst-Dauber.

Biker sind begeistert

So drei Biker aus dem Gießener Raum, die den Flowtrail aus dem vergangenen Jahr kennen, von den Veränderungen aber begeistert sind. „Er lässt sich jetzt viel besser und flüssiger fahren“, urteilt etwa Sebastian. Es mache jetzt deutlich mehr Spaß. Aber auch während der Saison wird die Strecke weiter umgebaut, verrät Jüngst-Dauber. Es solle zum Beispiel das lange hölzerne Northshore-Element im Mittelteil der Strecke durch ein neues ersetzt werden.

Das lange Northshore-Element im Mittelteil der Strecke soll demnächst abgebaut und durch ein neues ersetzt werden. Quelle: Sascha Valentin

„Außerdem entstehen drei Jumplines, die im Laufe des Jahres an die normale Flowtrail-Strecke angeschlossen werden“, erzählt Jüngst-Dauber. Allerdings seien diese Jumplines nur von Könnern zu befahren. Sie werden von der normalen Strecke abgetrennt und besonders gesichert.

Auch laufen die Arbeiten zur Erweiterung der Strecke um die Enduro-Trails. Dort hofft Jüngst-Dauber darauf, dass diese pünktlich zu dem geplanten Enduro-One-Rennen im Oktober in Betrieb genommen werden können. „Aber ob dieses Rennen überhaupt gefahren werden kann, hängt ja, wie schon im vergangenen Jahr, vom Verlauf der Corona-Pandemie ab“, erklärt sie.

Kontaktbeschränkungen auch hier

Generell gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen auch auf dem Flowtrail, betont sie und appelliert an die Biker, sich auch daran zu halten. Das Ordnungsamt kontrolliere regelmäßig und bei Verstößen drohten sogar Schließungen. Aufgrund der Pandemie ist beim FSC ein wöchentliches Training noch nicht möglich.

Zu Einschränkungen des Betriebs kann es zudem aufgrund der angespannten Lage in den Wäldern kommen. So ist etwa die Zufahrt zum Flowtrail über die Zehn-Kilometer-Runde gesperrt, weil dort nahe des Skilifts Baumfällarbeiten durchgeführt werden. „Generell gilt überall im Wald eine erhöhte Gefahr durch trockene Äste und Bäume, die abbrechen oder gar umfallen können“, betont die Flowtrail-Beauftragte.

Übungsparcours sind auch bearbeitet

Doch nicht nur auf der Strecke gibt es einige Neuerungen – auch der Übungsparcours am Sportpark in Bad Endbach wurde überarbeitet. Dort wird in Kürze eine Sprungrampe fertiggestellt, der Hügel wurde vergrößert. Zudem soll dort ein Northshore-Element entstehen: ein sogenannter „Drop“ – also ein Sprung von einer höher gelegenen Ebene auf eine tiefere.

Von Sascha Valentin