Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland BfB bleibt stärkste Fraktion in Lohra
Landkreis Hinterland BfB bleibt stärkste Fraktion in Lohra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 19.03.2021
Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung bereiteten auf der Empore des Bürgerhauses die Umschläge der Briefwähler zur Auszählung vor, während unten das Wahllokal geöffnet ist.
Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung bereiteten auf der Empore des Bürgerhauses die Umschläge der Briefwähler zur Auszählung vor, während unten das Wahllokal geöffnet ist. Quelle: Gianfranco Fain
Anzeige
Lohra

Vor fünf Jahren war das Bündnis für Bürgernähe (BfB) erstmals seit ihrem Einzug in die Gemeindevertretung im Jahr 1993 die stärkste Fraktion. Diese Vormachtstellung hat das Bündnis weiter ausgebaut und wird künftig zwei Sitze mehr haben, also insgesamt 14. Größter Verlierer der Kommunalwahl sind die Sozialdemokraten. Sie gaben insgesamt drei Sitze ab – zwei an das BfB und einen an die Grünen. Wie vor fünf Jahren ist erneut keine Frau in den Reihen der Grünen zu finden. Die vier Sitze im Gemeindeparlament entfallen ausschließlich auf Männer. Neu dabei ist Herbert Schepp.

Hemberger von acht auf eins

Mit ihrer Auffassung, dass Gemeindepolitik am besten gelingt, wenn partei- und weltanschauliche Überlegungen keine entscheidende Rolle spielen, hat sich das BfB durchgesetzt. Die Bürgernähe ist der Fraktion ein zentrales Anliegen in ihrer politischen Arbeit und ein wichtiges Thema ist aus Sicht der Mitglieder des BfB ausreichend Kindergartenplätze in der Kommune bereitzustellen.

Die CDU hat den Wählern gezeigt, dass sie verlässlich ist. Die Partei ist ihrem Kurs, Bewährtes zu erhalten und neue Entwicklungen mit Augenmaß anzugehen, treu geblieben. Für die kommenden fünf Jahre haben sich die Fraktionsmitglieder auf die Fahnen geschrieben, die Gemeindefinanzen im Blick zu behalten.

Die SPD hat erneut zwei Sitze verloren – wie schon in der Wahl 2016. Ein klares Votum haben die Wähler abgegeben. Den Listenführer Kurt Schwald wählten sie auf Platz drei, dafür erhielt Markus Hemberger, der auf dem Listenplatz acht stand, den Platz an der Spitze.

Gemeindevertretung für Lohra

CDU (7 Sitze): 1. Peter Thiel, 2. Werner Waßmuth, 3. Norbert Gabriel, 4. Jürgen Will, 5. Susanne Kappeller, 6. Christiane Weimer, 7. Harald Platt.

Grüne (4): 1. Karl Klefenz, 2. Johannes Plitt, 3. Herbert Schepp, 4. Jan Klefenz.

SPD (6): 1. Markus Hemberger, 2. Elfriede Köhler, 3. Kurt Schwald, 4. Rosemarie Wolny, 5. Ernst-Konrad Schneider, 6. Jochen Weber.

BfB (14): 1. Felix Hoffarth, 2. Bernd Willershausen, 3. Knut Schäfer, 4. Harald Rink, 5. Dieter Hoffarth, 6. Franziska Willershausen, 7. Meike Löber, 8. Markus Schmidt, 9. Niklas Göpel, 10. Kathrin Neuser, 11. Margarete Fiedler, 12. Michael Witt, 13. Klaus Müller, 14. Hans-Wilhelm Kisch.

Von Silke Pfeifer-Sternke

Hinterland Kommunalwahl-Ergebnisse - CDU gibt einen Sitz ab
16.03.2021
16.03.2021
Hinterland Kommunalwahl-Ergebnisse - Viele Briefwähler in Bad Endbach
16.03.2021