Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Betrüger mit Microsoft-Masche erfolgreich
Landkreis Hinterland Betrüger mit Microsoft-Masche erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 13.11.2019
Themenbild: Die Polizei warnt einmal mehr vor Trickbetrügern am Telefon.  Quelle: Julian Stratenschulte
Hinterland

"Leider sind diese Betrüger am Telefon trotz aller Warnungen und Hinweise immer mal wieder erfolgreich - so auch letztes Wochenende im Hinterland", beklagt Marburgs Polizeisprecher Martin Ahlich und schildert den jüngsten Fall: Ein angeblicher Microsoftmitarbeiter meldete sich unaufgefordert bei einem 56 Jahre alten Mann und erzählte etwas von einer Sicherheitslücke beim Online-Banking, die es zu beheben gelte.

Der Anrufer überzeugte den Mann durch seine fundierten Äußerungen und plausiblen Erklärungen davon, einen sogenannten Team-Viewer zu
installieren, um via Fernwartung das Problem zu beseitigen. Mit diesem ermöglichten Fernzugriff besaß der Betrüger schließlich eine komplette
Zugriffsmöglichkeit auf die Rechner seines Opfers.

Das nutzte der Betrüger sofort, loggte sich vom Besitzer zunächst unbemerkt bei diversen Banken ein und tätigte mehrere Abbuchungen, wobei er sofort auf Bezahldienste oder Konten im Ausland transferierte. "Damit ist das Geld meist unwiderruflich weg. Dem Mann
entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro", berichtet Ahlich.

Deshalb warnt die Polizei:

  •  „Verhindern Sie unbedingt einen ungewollten Fernzugriff und installieren Sie auf gar keinen Fall irgendeine angeblich notwendige Software.“
  •  „Geben Sie niemals persönliche Daten am Telefon preis, insbesondere keine Konto- oder Kreditkartendaten oder Passwörter. Übermitteln sie auch keine Cash-Codes.“
  •  „Wenden Sie sich bei PC-Problemen an seriöse Firmen.“