Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Berufliche Schulen sind gut aufgestellt
Landkreis Hinterland Berufliche Schulen sind gut aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 17.11.2009
Schulleiter Karl Heinz Schneider stellte die Organisationsstrukturen im Zusammenhang mit dem Pilotprojekt vor. Quelle: Helga Peter

Biedenkopf. „Quo vadis Berufliche Schulen“ unter diesem Motto stand eine Fachtagung, die am Tag der offenen Tür in den Beruflichen Schulen Biedenkopf stattfand. Zu dieser Veranstaltung begrüßte Schulleiter Karl Heinz Schneider zahlreiche Gäste aus Schule, Wirtschaft, Politik und heimischen Institutionen. Anlass dieses Treffens war das Projekt „Entwicklung und erfolgreiche Vermarktung von Berufsschulangeboten“, bei dem die Beruflichen Schulen Biedenkopf als Pilotschule ausgewählt wurden. Dieses Projekt startete am 1. Januar 2008 mit einer Laufzeit von drei Jahren und soll zeigen, welche Schritte unternommen werden müssen, um als Schule attraktiv zu sein.

Initiiert wurde dieses Projekt von der Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände (VhU) und dem Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen. Die Projektleitung und -organisation erfolgt durch das Hochschulzentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Gießen-Friedberg.

von Helga Peter

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

„Null bis sechs“ ist der Titel eines neuen Projektes zur Förderung von Kindern, das der Landkreis mit dem Kinderzentrum Weißer Stein in Dautphetal und Gladenbach auf den Weg brachte.

16.11.2009

Weil in der oberen Karl-Waldschmidt-Straße ein Mini-Baugebiet erschlossen wird, muss die erst 2007 aufgebrachte Fahrbahnoberfläche an mehreren Stellen wieder aufgebrochen werden.

16.11.2009

Hat man Wallau aufgegeben? Unter diesem Motto stand das Thema der Anwohnerversammlung, die die Unhabhängige Bürgerliste (UBL) in Wallau am Freitagabend organisiert hatte.

15.11.2009