Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Blende 2020 Endspurt beim Blende-Fotowettbewerb
Landkreis Blende Blende 2020 Endspurt beim Blende-Fotowettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 14.12.2020
Anzeige
Marburg

Die Zielgerade ist fast erreicht und der Einsendeschluss für den Blende-Fotowettbewerb 2020 rückt näher. Am 31. Dezember ist der letzte Tag, an dem Hobby-Fotografen ihre Werke im Portal von ProPhoto hochladen beziehungsweise per Post an die Oberhessische Presse einreichen können.

In diesem Jahr war die Auswahl der Themen vielseitig und spannend zugleich. In der Kategorie „Elemente“ können sich die Teilnehmer einem großen Thema widmen. Denn schon die Griechen hielten die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft für die Bausteine unserer Welt. Das Thema bietet viele Möglichkeiten – entweder sich mit einem Element zu beschäftigen oder alle Elemente in einer Collage zusammenzusetzen. Die Fotos werden für den Bundesentscheid in der Größe 20 x 30 Zentimeter ausgedruckt. Aus diesem Grund sollte die Motivwahl nicht aus den Augen verloren werden. Quadratische Motive verlieren so möglicherweise an Wirkung.

Straßenkunst ist bunt, vielfältig, außergewöhnlich und keineswegs dahingeschmierte Graffiti an Hauswänden. Die Kunst im urbanen Raum, die ganze Häuserfassaden in Kunstprojekte verwandelt, gilt es in dieser Kategorie zu erkennen und in einem Foto festzuhalten. Das geschulte Auge eines Fotografen erkennt diese meist bunten Kunstwerke überall in seiner direkten Umgebung und für jeden Menschen zugänglich. Bevor der Auslöser gedrückt wird, sollte man sich jedoch Gedanken machen, wie das Kunstwerk in Szene gesetzt werden soll. Welcher Bildausschnitt ist am besten, welche Perspektive?

Eine weitere spannende Kategorie ist die Schwarz-Weiß-Fotografie. Das Ausgangsfoto sollte jedoch immer eine Farbaufnahme sein. Für die beste Qualität ist zudem noch das RAW-Format empfehlenswert. Auf diese Weise hat der Hobby-Fotograf eine gute Ausgangsbasis für eine umfangreiche Bildbearbeitung. Denn die Umwandlung eines Fotos in den Schwarz-Weiß-Modus erfolgt anschließend mittels digitaler Bildbearbeitung. Hierfür gibt es unzählige Programme auf dem Markt, die zur Bearbeitung genutzt werden können. Nicht jedes Motiv eignet sich für die Umwandlung. Aber manch eine Aufnahme fasziniert erst ohne Farbe. Denn ohne Farbe kommt die Charakteristik erst richtig zum Vorschein. Farbe weglassen bedeutet, dem Foto Ästhetik, Spannung und Magie zu verleihen.

Für die Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahren stehen Farben und Kontraste im Vordergrund. Vielleicht ist die Kategorie „Farben und Kontraste“ der Einstieg in die Welt der Fotografie. Es geht um Schatten, Licht, um Farb- oder Größenkontraste. Motive zu diesem Thema begegnen uns im Alltag quasi überall. Oder man schafft sich Kontraste mittels Experimenten. Die Kreativität wird angekurbelt und interessante Aufnahmen können dabei entstehen. Das Spiel mit der Kamera oder dem Handy und den Möglichkeiten der Technik ist so aufregend wie der Besuch in einem Freizeitpark.

Wer jetzt noch teilnehmen möchte, kann sich unter https://www.prophoto-online.de/blende-fotowettbewerb.html registrieren und die Fotos dort hochladen. Hobby-Fotografen, die lieber Abzüge ihrer Aufnahmen einsenden möchten, können diese als Papier-Abzug per Post an die Redaktion schicken. Die genauen Angaben und Eckdaten zu den einzelnen Möglichkeiten finden Interessierte im Infokasten.

Von Melanie Weiershäuser

17.10.2020
15.10.2020
15.10.2020