Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weg mit dem Speck Schwimmen, Klettern, Laufen

Zehn Sportarten

Schwimmen, Klettern, Laufen

Mens sana in corpore sano heißt es in einem lateinischen Sprichwort. Und gerade bei Studenten sollte natürlich ein gesunder Geist (in einem gesunden Körper) aktiv sein. OP-Mitarbeiterin Katharina Fenderl hat sich darüber Gedanken gemacht.

Der Nachtmarathon gehört zu den sportlichen Attraktionen in Marburg. Das Archivfoto zeigt den Lauf im Jahr 2009.

© Sabine Nagel-Horn

Ein Tag am See - faules Herumliegen in der Sonne, das nur durch kurze Bade- und Essenspausen unterbrochen wird. Zu langweilig? Die Wasserskianlage des Niederweimarer Sees bietet eine willkommene Abwechslung. Auch für die Trendsportart Wakeboarden werden Anfängerkurse angeboten. Mehr Infos zu Kosten und Terminen gibt es hier.

Sie wollen hoch hinaus und sind auch schwindelfrei? Dann probieren Sie's doch mal mit Gleitschirmfliegen. Die Hessische Gleitschirmschule bietet in Ronneburg bei Frankfurt Schnupperkurse an.

Wer beim Sport lieber festen Boden unter den Füßen haben will, kann sich zum Beispiel beim Marburger Nachtmarathon am 1. Juli 2011 ertüchtigen. Die Strecke führt über Straßen und Radwege unter anderem durch die Marburger Innenstadt. Zur Anmeldung geht es hier.

In und um Marburg gibt es zahlreiche Wanderwege-Netze. Besonders zu empfehlen sind neben dem Lahn-Höhenweg und dem Elisabethpfad der 86 Kilometer lange Lahn-Dill-Bergland-Pfad, der von Herborn oder Dillenburg aus gestartet werden kann und in Marburg endet. Details dazu und weitere Routen kann man hier abrufen.

Einer bundesweiten Untersuchung zufolge ist die Lahn der beliebteste Kanu-Wanderfluss Deutschlands. Wer sich nicht auf eigene Faust auf die Lahn wagen will, kann organisierte Kanutouren machen, zum Beispiel mit Lahntours-Aktivreisen. Bei dieser Sportart sind Ausdauer und Koordination gefragt, sonst kann man vielleicht ein ungewolltes Bad in der Lahn nehmen.

Eine gewollte Erfrischung wiederum gibt es im Aquamar Marburg, dem größten Schwimmbad der Stadt. Es bietet eine große Badelandschaft mit Sauna- und Wellnessbereich, die nach dem Training zum Entspannen einlädt. Kinder lieben die lange Rutschbahn - und im Sommer natürlich das Freibad mit großer Liegewiese, Klettergerüst und Beach-Volleyballfeldern.

In der ersten Semesterwoche können Sporthungrige beim Unisport Marburg alle Angebote testen. Ob traditionelle Sportarten wie Zirkeltraining oder Fußball, eher ausgefallene im Stil von Brazilian Jiu-Jitsu, oder Ski- und Snowboard-Exkursionen - hier findet jeder das Richtige um sich fit zu halten. Wenn die Kurse nicht voll belegt sind, dürfen übrigens auch Normalsterbliche teilnehmen, die nichts mit der Universität zu tun haben.

Klettern auch fernab der Alpen: Das geht an der Kletterwand des Deutschen Alpenvereins in der Sporthalle des Hochschulsports. Weitere Informationen zu Anmeldung und Standorten gibt es hier.

Wer lieber andere beim Sport schwitzen sieht, der kommt in Marburg auch auf seine Kosten, zum Beispiel auf den Zuschauerrängen eines Basketball-Spiels des Frauen-Bundesligisten BC Marburg oder beim American Football, wenn die Marburg Mercenaries auflaufen.

von Katharina Fenderl

Instagram