Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service
Professorin Ilka Agricola erklärt an einem Demonstrations-Rechenschieber, wie das einfache Instrument bei komplizierten Rechnungen hilft. Relikte aus der Universitätsgeschichte

Der Rechenschieber war früher immer mit dabei

In der Sammlung des Fachbereichs 12 kann man die Geschichte der Fächer nachvollziehen - und zum Beispiel einen Rechenschieber ausprobieren. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Mensa-Tische waren für das Begrüßungsdinner festlich geschmückt. Willkommensdinner für neue Studenten

Mensa erstrahlt im Kerzenschein

In außergewöhnlicher Atmosphäre ließen es sich Erst- und Zweitsemester bei Jazz und Drei-Gänge-Menü gut gehen - in der Mensa am Erlenring. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Tim Herwig organisiert Skitouren nach Österreich. Sportliche Uni

Auf den Skiern ins Hochgebirge

Anfang April 2017 nimmt Bergführer Tim Herwig bis zu acht erfahrene Skifahrer mit ausreichend Kondition mit auf Exkursion ins Hochstubai nach Österreich. mehr

Martin Baumgarten zeigt die Vorfahren der U-Card: Den U-Key (links) und eine Wertmarke aus Metall.Foto: Philipp Lauer Uni-Relikte

Die Vorgänger der U-Card

Bevor das Studentenwerk 2007 die U-Card eingeführt hat, bezahlten Studenten in der Mensa mit dem U-Key. Bis Mitte der 90er-Jahre mussten sie zuerst Wertmarken kaufen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Iris Rubinich (Mitte) und die Studentinnen Sabrina Werking (links) und Ina Rudisile präsentieren die extra für die Spendenaktionen gestalteten Sparschweine. Im Hintergrund ist links im Fenster das Kunstmuseum zu sehen, für das gesammelt wird.Foto: Peter Gassner Uni-Museum

Sammeln für "echte Schätze"

Was in den USA längst üblich ist, steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Über "Fundraising" soll in Marburg der Umbau des Uni-Museums in der Biegenstraße finanziert werden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Sportliche Uni

Core-Training für einen stabilen Rumpf

Denis Weber macht‘s vor: Cardiofitness im Kurs "Cardio, Core & Balance". mehrKostenpflichtiger Inhalt

Momoko Kawashita Choudhury zeigt den Anfängern die ersten Schritte im Ballett. Foto: Nadine Weigel Sportliche Uni

Erste Position, zweite Position, dritte Position

Für Ballett ist es nie zu spät. Im Ballett-Kurs der Uni Marburg erlernen Studierende und Mitarbeiter unter Anleitung von Momoko Kawashita Choudhury die Grundlagen des klassischen Balletts. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Hat ein Faible für alte Telefone: Jörg Bast. Relikte aus der Universitätsgeschichte

Wo die Herzen der Telefonsammler höher schlagen

Können Sie sich noch an den Klingelton eines alten Telefons erinnern? Bei dem Besuch in der Kommunikationsabteilung des Hochschulrechenzentrums werden diese Geräusche wieder zum Leben erweckt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Gunter Neue(links) und Jan Christof Hienerwadel unterhalten sich gern auf Esperanto. Linguistik

„Esperanto ist eine Weltsprache“

„Ein schnell erlernter Lingo zur Verständigung der Nationen“, rappte Max Herre über die Sprache Esperanto. Kann man sie wirklich so schnell lernen? Und was ist das Besondere an ihr? Die OP hat zwei Experten getroffen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Kunstwerk 
heißt Menschen Willkommen
Marburg. Anna Wozniewski von der Chapman University  in den USA ist bis Juni in Marburg. Besonders gefällt der Studentin des „Film Production and Advertising“ der Stadtteil Weidenhausen. Dort, an der Ecke Weidenhäuser Straße / Erlenring hat sie auch dieses Foto geschossen. „Dieses schöne Kunstwerk befindet sich am Eingang zu einer der schönsten Straßen Marburgs und heißt die Menschen willkommen“, schreibt sie. Ohnehin ist die Weidenhäuser Straße aufgrund der Mein Marburg

Kunstwerk heißt Menschen willkommen

Anna Wozniewicz von der Chapman University in den USA ist bis Juni in Marburg. mehr

KommentareKommentar

Bernd Scholl (53) an seinem Arbeitsplatz: Im Archiv der Philipps-Universität. Foto: Ruth Korte Helden im Hintergrund

Persönliche Geschichten und jede Menge Papier

Im Keller des Staatsarchivs reiht sich ein Regal an das nächste. Ordner und Kartons mit Unterlagen aus hunderten Jahren Universitätsgeschichte sind darin gelagert. Hier ist Bernd Scholls Arbeitsplatz. mehrKostenpflichtiger Inhalt

KommentareKommentar

Eine Aufnahme aus einem Marburger Hörsaal. Einhaltung der Regelstudienzeit

Psychologen sind die Schnellsten

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes schaffen weniger als 40 Prozent der Absolventen ihr Studium in der sogenannten Regelstudienzeit. mehrKostenpflichtiger Inhalt

1 2 3 4 ... 23

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik