Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissenswertes Wo kann ich wohnen?
UNIversum Wissenswertes Wo kann ich wohnen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 07.10.2010
Das schwarze Brett in der Mensa hat auch in Zeiten des Internets nichts von seiner Bedeutung für die studentische Wohnungssuche eingebüßt. Wer eine Wohnung sucht, ist gut beraten, beizeiten die Aushänge in der Mensa zu studieren. Quelle: Thorsten Richter

Das Studentenwerk Marburg bietet gut 2.000 Wohnplätze an, die über ganz Marburg in unterschiedlichen Anlagen verteilt sind. Welche Wohnung die geeignete sein könnte, kann man auf der Internetseite des Studentenwerks herausfinden. Wer eine passende Wohnung gesichtet hat, kann einen Antrag stellen, um sie zu bekommen.

Die meisten Studierenden suchen sich ihre Bleibe aber privat. Appartments, WG-Zimmer und Wohnungen werden auf dem freien Wohnungsmarkt gehandelt, der am besten in der Samstagsausgabe der Oberhessischen Presse abgebildet ist. Außerdem gibt es in der Mensa am Erlenring ein großes schwarzes Brett mit Aushängen und natürlich Wohnungsbörsen im Internet, zum Beispiel studenten-wg.de oder wg-gesucht.de

Auch die Hochschulgemeinden können helfen, eine Bleibe zu finden. Die Evangelische Studierendengemeinde Marburg (ESG) bietet Studentenwohnungen an, die nah an der Mensa gelegen sind. Um dort einzuziehen, muss man keiner Glaubensgemeinschaft angehören.

Wer körperlich behindert ist, dem bietet das Studentenwerk ein besonderes Studentenwohnheim an: das Konrad-Biesalski-Haus (KBH) in der Oberstadt. In diesem Haus gibt es 77 behindertengerecht gestaltete Zimmer. Das ist etwa ein Drittel der Zimmer. Die anderen zwei Drittel werden von Nichtbehinderten bewohnt, denn Integration ist dem Studentenwerk wichtig. Es soll so viel Selbstständigkeit ermöglicht werden, wie es die Bewohner möchten. Für Hilfestellungen und pflegerische Betreuung steht ein Pflegeteam rund um die Uhr zur Verfügung. Das KBH bietet auch ein Bewegungs- und Massagebad an. Mehr Informationen dazu gibt es beim Studentenwerk.