Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissenswertes Ein Werk für die Studenten
UNIversum Wissenswertes Ein Werk für die Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 11.10.2010
Dr. Uwe Grebe ist Geschäftsführer des Studentenwerks Marburg. Quelle: Hannah Nelita Burzeya
Anzeige

„Die Universität kümmert sich um Forschung und Lehre. Wir vom Studentenwerk sind für Soziales und Finanzielles zuständig“, fasst Dr. Uwe Grebe, der Geschäftsführer des Marburger Studentenwerkes, zusammen.

Die Aufgaben des „Werkes für Studenten" können in drei große Bereiche eingeteilt werden. Der erste und größte davon ist die Verpflegung. Was es in den Mensen und Cafeterien zu essen gibt und woher die Lebensmittel stammen, all das denken sich Fachleute vom Studentenwerk aus.

das zweite Thema, um das sich das Studentenwerk kümmert, ist das studentische Wohnen. „Wir sind der zweitgrößte Vermieter in Marburg“, erzählt Uwe Grebe stolz. 2.100 Wohneinheiten gibt es für die Marburger Studierenden. Ob in einer WG, in einer eigenen Wohnung oder in einem Zimmer: Für fast jeden Wunsch gibt es die passende Wohnung. Auch für Studierende mit Kind(ern) gibt es eigene Wohnhäuser, in denen es niemanden stört, wenn der Nachwuchs sich mal akustisch bemerkbar macht. Für Studierende mit Behinderung bietet das Konrad-Bissalski-Haus integratives und zugleich barrierefreies Wohnen.

Der dritte Bereich, für den das Studentenwerk verantwortlich ist, ist die Beratung. Wer einen BAföG-Antrag stellen oder sich über alternative Studienfinazierungsangebote informieren möchte, kann sich an das Studentenwerk wenden. Und auch wenn die Probleme ganz anderer Natur sind, kann das Studentenwerk oft helfen: Es gibt eine kostenlose psychotherapeutische Beratung, an die sich jeder Student wenden kann.

Link-Tipp: Die Homepage des Studentenwerkes.

von Hannah Burzeya

Die Uni interessiert Sie? Zur Facebook-Seite der OP-Rubrik UNIversum geht es hier.

Mehr zum Thema

Das Studium kann beginnen, alle Weichen sind gestellt, doch wo sollen die angehenden Akademiker wohnen? Auch da gibt es viele Möglichkeiten von der WG bis zum Wohnheim.

07.10.2010

Bundesausbildungsförderungsgesetz. Wie das schon klingt. Kompliziert. Wir geben einen kurzen Abriss über die Voraussetzungen fürs BAFöG und die Rückzahlung nach dem Studium.

07.10.2010

Wissensdurst ist schön und gut, aber auch der Magen will gefüttert werden. Die Mittagspause mit Freunden unter lautem Tellergeklapper in der Mensa zu verbringen, gehört zum Studentenalltag dazu. Um wieder gesättigt zur nächsten Veranstaltung zu kommen, gibt es die Mensa am Erlenring und auf den Lahnbergen. Zu einem Snack zwischendurch laden die insgesamt sieben Cafeterien ein.

16.10.2010
Anzeige