Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Tagung in Marburg zu Ehren Böhmers

Professor Klaus Böhmer Tagung in Marburg zu Ehren Böhmers

Vom 22. Juni bis zum 24. Juni findet aus Anlass des 75. Geburtstags von Professor Klaus Böhmer in der Alten Aula in Marburg eine wissenschaftliche Tagung statt.

Voriger Artikel
Universalgelehrter im 21. Jahrhundert
Nächster Artikel
Forscher auf den Spuren der Geheimdienste

Professor Klaus Böhmer zeigt ein Exemplar seines bei „Oxford University Press“ erschienenen Sachbuchs über nonlineare elliptische Differentialgleichungen.

Quelle: Manfred Hitzeroth

Marburg. Dabei stehen die nonlinearen elliptischen Differentialgleichungen, das wissenschaftliche Spezialgebiet Böhmers, im Mittelpunkt.

Eingeladen sind neben deutschen Mathematikern auch intermatioale Wissenschaftler. Dazu zählen auch die Tagungs-Mitorganisatoren und Humboldt-Preisträger Professor Eugene Allgower und Susanne Brenner aus den USA.

Böhmer freut sich besonders auf den Besuch von Kollegen aus der ganzen Welt. Nach seiner Emeritierung vor rund zehn Jahren fand Professor Böhmer die Chance, sich noch intensiver als zuvor seinen wissenschaftlichen Spezialgebieten zu widmen.

Bis zum Tod seiner Frau vor zwei Jahren war es ihm allerdings nicht möglich, häufiger Tagungen im Ausland zu besuchen, da er seine schwer erkrankte Frau pflegen musste. Seine wissenschaftlichen Erfolge im „hohen Mathematiker-Alter“ widmete er seiner Frau.

Zudem verwies er im Gespräch mit der OP darauf, dass er auch einen Halt im christlichen Glauben finde. Nachdem er letzten Herbst an acht der bedeutends­ten Universitäten in England viele Vorträge hielt, war er erst vor kurzem Gast an sechs der rennomiertesten Unis in China.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram