Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Unsere Wissenschaftler Freude in Marburg über Nobelpreis
UNIversum Unsere Wissenschaftler Freude in Marburg über Nobelpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 03.10.2011
Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an Jules Hoffmann (Foto), Bruce Beutler (USA) und Ralph Steinman (Kanada). Alle drei haben erforscht, wie der Körper von Tier und Mensch gefährliche Bakterien und Viren, Pilze und Parasiten abwehrt. Quelle: dpa

Marburg. Einer von ihnen, der aus Luxemburg stammende Franzose Jules Hoffmann, war in den 60er Jahren dort Postdoktorand – ist also quasi ein „Marburger“.

„Da freue ich mich natürlich sehr“, sagte die Präsidentin der Hochschule, Katharina Krause. Sie kenne Hoffmann zwar nicht persönlich, er habe aber damals im Labor des Biochemikers Peter Karlson am Fachbereich Medizin gearbeitet.

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an drei Wissenschaftler: Ausgezeichnet werden der Amerikaner Bruce Beutler, der Franzose Jules Hoffmann und der gebürtige Kanadier Ralph Steinman. Die Forscher haben Schlüsselprinzipien des Immunsystems aufgeklärt. Steinman ist drei Tage vor der Zuerkennung gestorben.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.