Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Uni fordert mehr Geld für Botanischen Garten

Finanzierung in der Schwebe Uni fordert mehr Geld für Botanischen Garten

Die weitere Finanzierung des Botanischen Gartens der Marburger Universität hängt nach wie vor in der Schwebe.

Voriger Artikel
Studie erforscht „Zappelphilipp“-Risiko
Nächster Artikel
Hochschulrat jetzt komplett

Gisela Hessel (links) und Erna Bracht aus Korbach bei einem Rundgang im Botanischen Garten auf den Lahnbergen in Marburg. Der Garten ist immer noch von mittelfristigem Personalabbau bedroht.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Eine Entscheidung über den Weiterbetrieb des Botanischen Gartens der Universität auf den Lahnbergen im bisherigen Umfang fällt Ende August. Dr. Andreas Titze, der Leiter des Botanischen Gartens der Universität, hofft auf ein positives Ergebnis der Haushaltsberatungen der Landesregierung.

Die Uni-Leitung fordert von der Regierung einer Erhöhung der bisherigen Zuschüsse von 620.000 Euro pro Jahr um eine Million Euro jährlich – für den Sondertatbestand Botanischer Garten und dessen Leistungen für den Artenschutz.

„Ich bedauere, dass die Mitarbeiter in einer Phase der Ungewissheit leben“, sagt der Uni-Kanzler. Dennoch hofft er noch, dass die Regierung der Argumentation der Marburger Uni-Leitung folgt und die Finanzierung langfristig sichert.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram