Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Uni und Stadt Uni-Klinik: Todesfall weiter ungeklärt
UNIversum Uni und Stadt Uni-Klinik: Todesfall weiter ungeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 23.09.2010
Anzeige

Marburg. Der 75- Jährige war vor einer Woche nach einer mehrstündigen Operation gestorben.

Noch sei nicht klar, ob er über eine Konserve eine falsche Blutgruppe erhalten hatte oder ob das Blut verunreinigt war, sagte am Montag Staatsanwältin Kerstin Brinkmeier. „Wir müssen die Blutuntersuchung abwarten.“ Die Leiche des Mannes wurde untersucht, Krankenunterlagen und Blutbeutel wurden beschlagnahmt. Es sei noch keine Selbstanzeige der Klinik eingegangen, zudem gebe es derzeit keinen Beschuldigten, betonte Brinkmeier.

dpa-Artikel

In der zweiten Auflage der bundesweiten Exzellenz-Initiative bewirbt sich die Universität Marburg um Zuschüsse für eine Graduiertenschule in den Neurowissenschaften und ein Exzellenzcluster in der Zellbiologie.

23.09.2010

Vom 20. bis zum 24. September wird Marburg Treffpunkt der Orientforscher: Unter dem Motto „Spiegelungen – Projektionen – Reflexionen“ findet der Deutsche Orientalistentag 2010 statt.

23.09.2010

Im Fall des 75-jährigen Patienten, der am Dienstag im Marburger Uni-Klinikum vermutlich aufgrund einer Verwechslung einr Blutkonserve starb, hat die Marburger Staatsanwaltschaft zunächst ein Todesermittlungsverfahren gegen Unbekannt aufgenommen.

23.09.2010
Anzeige