Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Uni und Stadt Uni-Geschichte widmet sich auch den Reformen
UNIversum Uni und Stadt Uni-Geschichte widmet sich auch den Reformen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 12.11.2010
Der Wissenschaftshistoriker Professor Rüdiger vom Bruch hielt den Auftaktvortrag. Quelle: Manfred Hitzeroth

Marburg. Organisator der Tagung, die am Donnerstag abend begann und an diesem Samstag endet, ist der Marburger geschichtswissenschaftler Professor Eckart Conze, der auch gleichzeitig Sprecher des Marburger Arbeitskreises Universitätsgeschichte ist. Conze deutete an, dass einer der mittelfristigen Erträge der wissenschaftlichen Tagung eine Buchveröffentlichung zum 500-jährigen Bestehen der Marburger Philipps-Universität im Jahr 2027 sein könnte. Der Marburger Uni-Kanzler Dr. Friedhelm Nonne kündigte an, dass die Universitätsleitung die Aufarbeitung der Marburger Universitätsgeschichte weiter unterstützen werde.

Im Auftaktvortrag der Tagung erläuterte der renommierte Wissenschaftshistoriker Professor Rüdiger vom Bruch (Berlin), dass in den vergangenen Jahren häufig Uni-Jubiläen Anlässe für umfangreiche Publikationen zur Universitätsgeschichte geboten hätten. Aber auch ansonsten sei eine Professionalisierung der Wissenschaftler auf den Feldern der Hochschulgeschichte und der Wissenschaftsgeschichte zu beobachten.

Zudem rückten zunehmend neue Forschungsfelder in das Bewusstsein der Wissenschaftler. So war das jüngste Jahrbuch für Universitätsgeschichte, das Rüdiger vom Bruch herausgibt, dem Themenschwerpunkt Universitätsreform gewidmet. Außerdem würde vermehrt auch die neuere Geschichte von Wissenschaftsorganisationen wie der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder der Naturforscher-Akademie „Leopoldina“ gewidmet. Lohnend sind aus Sicht des Berliner Wissenschaftshistorikers aber auch genauere Untersuchungen zur Geschichte der Berufungen von Professoren oder dem Stiftungswesen.

Vier Themenfelder stehen im Mittelpunkt der Marburger Tagung: das Thema „Universitätsverwaltung und -finanzierung“, das Thema „Akademische Migration, Vernetzung und Internationaliät“, die „Universitätskultur“ sowie die Wechselwirkungen zwischen Universität und Gesellschaft.

von Manfred Hitzeroth