Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Sicherheitsübung der Virologie im Südviertel

Sicherheitsübung Sicherheitsübung der Virologie im Südviertel

Rund eine Stunde lang dauerte am Donnerstag eine Sicherheitsübung, bei der der Transport eines an einem hochgefährlichen Virus erkrankten Mitarbeiter des Marburger Virologie-Labors geübt wurde.

Voriger Artikel
Die Präsidentin: Prima inter pares
Nächster Artikel
Achtjährige wog bei der Geburt nur 380 Gramm – jetzt sammelte sie für andere „Frühchen“

Ein Notarzt und ein Sanitäter in Schutzanzügen bringen bei einer Übung einen an „hämorrhagischem Fieber“ erkrankten Mann aus seiner Wohnung im Südviertel in den Intensivtransport.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Bei der Übung des Hessisschen Kompetenzzentrums für hochansteckende, lebensbedrohliche Erkrankungen und des Hochsicherheitslabor der Virologie der Marburger Universität waren speziell geschulte Experten in Sicherheitsanzügen im Einsatz. Als Beobachter vor Ort verfolgten die Vertreter von zehn Behörden die Übung, bei der der „Patient“ unter Berücksichtigung aller Sicherheitsstandards in die Isolierstation des Uni-Klinikums Marburg gefahren wurde.

Am Donnerstag fand im Marburger Südviertel eine Übung zu einem Isoliertransport statt.

Zur Bildergalerie

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Uni und Stadt
Instagram