Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Professoren haben das Wort: Bachelor

Umfrage Professoren haben das Wort: Bachelor

So stehen die Marburger Lehrenden zum Bachelor-Abschluss.

Voriger Artikel
Das Wichtigste zum Bafög
Nächster Artikel
Über die Rechte der Menschen

Jeder Student muss sich irgendwann fragen, wohin der Weg gehen soll. Die bestmögliche Vorbereitung auf das Berufsleben ist das Ziel. Ob der Bachelor-Abschluss in diesem Zusammenhang ein Erfolgsmodell darstellt – darüber streiten Experten bereits seit seiner Einführung.

Quelle: djd/BVUK/fotolia.com/contrastwerkstatt

Marburg. 1999 wurde in Bologna die Hochschulreform unterzeichnet, die einen einheitlichen europäischen Hochschulraum schaffen sollte. 14 Jahre danach wird die Einführung des modularisierten Studiums nach wie vor heiß diskutiert – auch in Marburg.

Die meisten der von der OP befragten Lehrenden zeigen sich unzufrieden mit der Umstrukturierung und sehen deren Ziele nicht erreicht. Ein(e) Professor(in) (Umfrage anonym), die seit 40 Jahren Theologie lehrt, fasst die Kritik folgendermaßen zusammen: Der Bachelor ist wenig anerkannt, so dass sich mit einem derartigen Abschluss leider noch immer Schwierigkeiten ergeben, eine Stelle zu finden. Allerdings werden die Arbeitskräfte oft schlechter bezahlt als Menschen mit qualitativ besserem MA-Abschluss – bei eventuell gleicher Arbeitsleistung sind sie schlicht und einfach „billiger“. „Das BA-System ist nicht aufgegangen.“

Ein(e) Professor(in) des Fachbereichs Friedens- und Konfliktforschung sieht nahezu alle Ziele von Bologna verfehlt. Und auch ein(e) seit sieben Jahren Germanistische Mediävistik Lehrende(r) ist der Meinung, die Ansprüche an den Bachelor seien nicht aufgegangen: „Ist ja auch völlig falsch gedacht“, wird hier geschrieben. „Denn in den angloamerikanischen Ländern ist es ja so gedacht, dass nach dem BA die Ausbildung im Betrieb weitergeht.“

Der BA sei dort eine allgemeine Grundausbildung – bei uns hat man diese Grundidee bei der Einführung „irgendwie übersehen und ein Kurzstudium daraus gemacht“.

Allerdings gab es unter den Professoren auch einige wenige, die mit dem Bachelor nicht eindeutig unzufrieden oder sogar zufrieden sind. Was genau sie zu sagen haben, lesen Sie auf einer der folgenden UNIversum-Seiten.

von Kristina Gerstenmaier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram