Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Uni und Stadt Partikelanlage: SPD will Auskunft
UNIversum Uni und Stadt Partikelanlage: SPD will Auskunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 09.08.2011
Ein PKW der Firma Siemens parkt vor der Partikeltherapieanlage am Uni-Klinikum, die ab sofort als Forschungs- und Entwicklungsanlage für Siemens dienen soll. Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Mit einem Berichtsantrag will der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Thomas Spies von Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann Auskunft über das weitere Vorgehen in Sachen Partikeltherapie erlangen.

„Auch nach drei Wochen der Prüfung bleibt die Regierung sowohl den dringend auf die Partikeltherapie wartenden Krebs-Patienten als auch den Steuerzahlern gegenüber Antworten weitgehend schuldig“, meinte Spies gestern in Wiesbaden.

In dem Antrag wird unter anderem nach aktuellen Plänen zur Nutzung der Partikeltherapieanlage in Marburg sowie eventuellen vertraglichen Verpflichtungen gefragt.

Ministeriumssprecher Dr. Ulrich Adolphs sagte gegenüber der OP, dass die Ministerin auf den Fragenkatalog im Wissenschaftsausschuss am kommenden Mittwoch antworden werde. Unterdessen berichtete Kühne-Hörmann in einer Pressemitteilung, dass sie mit allen Akteuren zum Thema „Partikeltherapieanlage in Marburg“ an einem Tisch geredet habe.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf Ihrem iPad.