Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Uni und Stadt Mehr Geld für Bauen und Energie
UNIversum Uni und Stadt Mehr Geld für Bauen und Energie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 12.12.2011
Bei der gemeinsamen Sitzung des Uni-Senats und des Erweiterten Präsidiums am Montag war der Senatssitzungssaal voll besetzt. Auf der Tagesordnung stand die Erläuterung des Haushaltsentwurfs für 2012. Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die finanzielle Situation der Universität Marburg ist nach wie vor nicht rosig. Bei der gemeinsamen Sitzung des Senats und des Erweiterten Präsidiums beklagten sowohl Uni-Kanzler Dr. Friedhelm Nonne und Uni-Präsidentin Professorin Katharina Krause als auch mehrere Uni-Senatoren, dass sich die Unterfinanzierung der Hochschule fortsetze.

Doch der Kanzler erläuterte am Montag auch, dass es in Sachen Haushalt voraussichtlich zwei Erfolge zu verzeichnen gebe: So existiere ein Antrag der Regierungsfraktionen CDU und FDP im Landtag, der der Marburger Universität eine Teilautonomie für die Abwicklung von kleinen und mittleren Bauprojekten gewähren solle. Damit verbunden sei die Option, in den kommenden fünf Jahren 25 Millionen Euro für Uni-Bauvorhaben auszugeben.

Bereits für den Haushaltsentwurf rechnet die Uni-Leitung deswegen fest mit einer zusätzlichen Summe von fünf Millionen Euro für Bauausgaben. Wenn das hessische Parlament zustimmt, dann könnte bereits Anfang Januar 2012 ein Vertrag in Sachen Teilbauautonomie unterzeichnet werden.

Ohne dieses zusätzliche Geld wäre das Uni-Defizit noch größer als bisher eingeplant, machte die Uni-Präsidentin deutlich.

Außerdem habe die Landesregierung erstmals anerkannt, dass die Uni Marburg in Relation zu ihrem Gesamtetat deutlich höhere Energiekosten aufwenden müsse als die anderen hessischen Universitäten. Deswegen gebe es dafür 800.000 Euro zusätzlich vom Land.

von Manfred Hitzeroth

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.