Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Leiharbeiter reinigen Operationssäle

Rhön-Klinikum Leiharbeiter reinigen Operationssäle

Weil im Uni-Klinikum Leiharbeiter für die Reinigung von Operationssälen und der Intensivstation beschäftigt werden, streiten Betriebsrat und Arbeitgeberseite vor dem Arbeitsgericht.

Voriger Artikel
Die „Aktion Alex“ wird fortgesetzt
Nächster Artikel
9.000 Unterschriften für den Garten

Unser gestelltes Foto zeigt eine Putzkraft vor dem Uni-Klinikum. Vor dem Arbeitsgericht streiten Betriebsrat und Arbeitgeberseite über die Beschäftigung von Leiharbeitern für die Reinigung von Operationssälen.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Seit Juli werden im Marburger Uni-Klinkum Leiharbeiter zur Reinigung von Operationssälen und Intensivstation beschäftigt, obwohl der Betriebsrat seine Zustimmung verweigert hat. Er sieht eine Verschlechterung des Hygienestandards, weil es sich nach seiner Auffassung um ungeschultes Personal handele.
In Operationssälen und auf der Intensivstation seien die Hygienestandards hoch, deshalb müssten die Arbeiten von Fachpersonal erledigt werden. Heftige Beschwerden gebe es vom Pflegepersonal, das keine Kapazitäten habe, die Arbeit der neuen Reinigungskräfte zu kontrollieren.
Das Uni-Klinikum verweist auf ein Gutachten, wonach sich die Hygiene nicht verschlechtert habe. Am Freitag beschäftigte sich das Marburger Arbeitsgericht mit dem Fall.

von Heike Horst

Mehr dazu lesen Sie in der OP-Ausgabe von Samstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Uni und Stadt
Instagram