Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Feurige Tradition

Weitblick Feurige Tradition

Südeuropäern wird feuriges Temperament nachgesagt. Und in der Tat ging es bei Kathrin Müller-von der Banks Erasmus-Jahr in Valencia hitzig zu. Zumindest in der Nacht zum 19. März 2015 – dem Sankt-Josefs-Tag.

Voriger Artikel
„Machen Sie auch mal etwas anderes“
Nächster Artikel
Gut für Recherche, aber nicht zitierfähig

Südeuropäern wird feuriges Temperament nachgesagt. Und in der Tat ging es bei Kathrin Müller-von der Banks Erasmus-Jahr in Valencia hitzig zu. Zumindest in der Nacht zum 19. März 2015 – dem Sankt-Josefs-Tag.

Quelle: Privatfoto

Valencia. Traditionell werden in dieser Nacht überall in Valencia bei der Zeremonie der „cremà“ („das Abbrennen“) die sogenannten „fallas“ („Fackeln“) abgebrannt, welche in den Tagen zuvor aus Holz errichtet werden. „Die Tradition geht zurück auf die Zunft der Zimmermänner. Die Feuerwehrmänner haben in dieser Nacht sehr viel zu tun, denn sie müssen bei jeder crèma dabei sein und die umliegenden Häuser sicherheitshalber mit Wasser benetzen“, erklärt Studentin Müller-von der Bank, die für das Wintersemester 2014/15 und das Sommersemester 2015 an der Universidad de Valencia war.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram