Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerzauber im Advent

Chemikum Feuerzauber im Advent

Besinnlich leuchtend und überraschend: Das Chemikum widmete sich in einem Experimentalvortrag der Vorweihnachtszeit.

Voriger Artikel
Fünf Wissenschaftler ziehen in die Schlacht
Nächster Artikel
Wenn Schule und Uni verschmelzen
Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Die Tage sind kurz und Marburg und auch andere Städte und Dörfer verbreiten durch ihre festliche Beleuchtung Weihnachtsstimmung. Dem entzieht sich auch das Mitmach-Labor Chemikum nicht. Ein Zauberer (Chemie-Professor Fritjof Schmock) und ein Nikolaus (Assistent Ahmed Merabet) zeigten dem Publikum im gut gefüllten Hörsaal des Chemikums, dass auch Physik und Chemie weihnachtlich sein können. Denn die Naturwissenschaften bieten eine Vielzahl an Experimenten, bei denen durchaus weihnachtliche Stimmung aufkommen kann. Allen voran Versuche, bei denen es leuchtet, flammt und qualmt - „Feuerzauber im Advent“ eben.

 

„Manchmal dauern Reaktionen über Jahre oder Jahrhunderte“, meinte Schmock scherzhaft, während er auf die richtige Länge der Methan-Mamba wartete, die durch ein Feuerzeug entzündet in einer großen Stichflamme verging. „Kommt Zeit, kommt Rat“ - durchaus auch ein Motto, das in die Adventszeit passt.

Experimentalvortrag Chemikum: Fritjof Schmock (rechts) und sein Gehilfe Ahmed Merabed stellen Elefantenzahnpasta her. 

Zur Bildergalerie

von Andreas Arlt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram