Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Die Uni ist ein eigenes Universum

Marburg Die Uni ist ein eigenes Universum

Wo liegt eigentlich die Pharmazie? Wer hat die Universität gegründet? Was kann ich in Marburg studieren? Und wer macht immer diese tollen Ansagen in der Mensa? Diese Fragen und viele mehr beantwortet ab heute die neue Online-Rubrik "UNIversum".

Voriger Artikel
Psychologie ohne obligatorische Couch
Nächster Artikel
Immer mehr Studierende kommen nach Marburg

Die Alte Universität aus dem 19. Jahrhundert ist nur ein kleiner Teil der Philipps-Universität. Über die ganze Stadt verteilt findet man Uni-Gebäude.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg hat keine Universität, Marburg ist eine Universität: Das vielzitierte Bonmot umschreibt sehr schön, welche Bedeutung die Hochschule für die Stadt an der Lahn hat. Dieser Bedeutung wird die OP jetzt mit einer eigenen Rubrik gerecht: dem „UNIversum“. Sie finden das "UNIversum" als eigenen Reiter auf der Startseite der OP.

Dass es sich bei der Philipps-Universität mit ihren rund 20 000 Studenten und 4 000 Mitarbeitern tatsächlich um einen eigenen Mikrokosmos handelt, das beweist schon ein erster Blick auf die neue Rubrik: Da gibt es Bildergalerien aus dem Uni-Leben, Porträts von Professoren und Umfragen unter Studenten. Wer schon immer mal wissen wollte, warum die Uni eigentlich „Philipps-Universität“ heißt, findet hier eine Antwort und dazu noch ein lustiges Spottlied auf den „Firmengründer“.

Wer neu ist in Marburg, der erhält erste wertvolle Hinweise darauf, was man in dieser Stadt unbedingt einmal getan haben sollte: In der Rubrik „zehn Dinge...“ gibt es zehn Vorschläge von „an der Lahn grillen“ bis „Den Dachstuhl der Elisabethkirche besichtigen“. Über diese Vorschläge kann abgestimmt werden, sodass eine dynamische Rangfolge entsteht. Und wer seinen eigenen ultimativen Marburg-Tipp dort vermisst, der kann ihn ebenfalls zur Diskussion stellen.

Daneben gibt es viele Informationen und hilfreiche Links zu Themen wie Bafög und Wohnen, Verpflegung, Freizeit und, und, und...
Doch nicht nur für neue Studenten bietet das UNIversum Wissenswertes und Unterhaltung. Auch wer schon länger dabei ist, wer an der Uni arbeitet oder wer einfach so als „normaler“ Marburger wissen will, was an der Uni abgeht: In der Rubrik „Uni und Stadt“ ist die bewährte Uni-Berichterstattung der OP zusammengefasst. Ob Senatssitzung oder Umbaupläne, ob Mensa-Jubiläum oder Ruhm und Ehre für Marburger Wissenschaftler: Auch all das hat seinen festen Platz im neuen UNIversum. Wer dem UNIversum einen festen Platz bei seinen Lesezeichen einräumen möchte, legt es einfach unter www.op-marburg.de/UNIversum ab.

von Sabine Nagel-Horn
und Gabriele Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Uni und Stadt
Instagram