Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Der treue Gefährte in dunkler Nacht

Institute der Uni Der treue Gefährte in dunkler Nacht

In der neuen Universum-Serie "Institute der Uni" zeigen wir jede Woche eines der vielen Uni-Institute und erklären, was darin vor sich geht.

Voriger Artikel
Die Professoren haben das Wort
Nächster Artikel
Die negative Seite der Schulmentalität

Pharmazie Marburg. Foto: Thorsten Richter (thr).

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die Pharmazie hat an der Uni Marburg eine lange Tradition. Schon 1609 wurde Johannes Hartmann auf den Lehrstuhl für Chymiatrie berufen, der dieses Fach als eine pharmazeutisch-medizinisch orientierte Chemie verstand. 1851 entstand dann das Pharmazeutisch-Chemische Institut der Philipps Universität. Horst Böhme differenzierte ab 1946 die Pharmazie in fünf Institute: Pharmazeutische Chemie, Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische Technologie, Pharmakologie für Naturwissenschaftler und die Geschichte der Pharmazie. Letztgenanntes Institut, das 1965 gegründet wurde, ist das bisher einzige seiner Art in Deutschland. In der Ketzerbach 63 sind als zentrale Einrichtungen der Hörsaal, Bibliothek, Seminarraum und Bio-Informations-Zentrum untergebracht.

Text: Andreas Arlt, Foto: Nadine Weigel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Uni und Stadt
Instagram