Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auch Ferienzeit ist an der Uni Lernzeit

Studentenstadt Marburg Auch Ferienzeit ist an der Uni Lernzeit

Die Hörsäle sind leer, aber in den Bibliotheken halten sich auch im Hochsommer Studenten auf – wenn auch weniger als sonst.

Voriger Artikel
Seltene Orchideen werden abgeholt
Nächster Artikel
Die „Aktion Alex“ wird fortgesetzt

Sommer in der Stadt - Lernen in der Uni Marburg, hier Robin Hendel (4. Semester Medizin) in der Alten Uni in Marburg

Quelle: Thorsten Richter

Marburg . Eine Klarstellung vorweg: Die Semesterferien sind eigentlich keine. Der korrekte und offizielle Ausdruck lautet „vorlesungsfreie Zeit“. Seit zwei Wochen finden also keine Vorlesungen statt. Die Studierenden haben die Wahl: Ferien, Jobben oder Lernen und sich auf das nächste Semester vorbereiten. Die meisten machen von allem etwas. Und so findet man auch in diesen Tagen – trotz „Semesterferien“ – in den Bibliotheken zahlreiche, wenn auch deutlich weniger Studenten.

Nicht nur bei angehenden Theologen ist die Alte Universität beliebt, auch Studenten anderer Fachrichtungen, so wie Robin Hendel, Medizinstudent aus dem vierten Semester, schätzen an dem alterwürdigen Gebäude das besondere Flair – und vor allem die Ruhe. Eine andere Atmosphäre bietet dagegen ein paar Schritte weiter das Juristische Seminar. Dort treffen sich im oder vor dem Eingang traditionell die gestressten Jura-Studenten zum Kaffee aus dem Automaten und einem Smalltalk beim Rauchen.

von Anna Ntemiris

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Uni und Stadt
Instagram