Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Freizeit für Studis Sportlich durch den Winter
UNIversum Freizeit für Studis Sportlich durch den Winter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 10.10.2012
Die Teilnehmer des Ski-Workshops in Les Deux Alpes hatten im vergangenen Jahr viel Spaß. Foto: Tobias Böselt / ZfH Quelle: Tobias Böselt / ZfH
Marburg

Skifahren in Davos oder Les Deux Alpes, Zumba-Tanzworkout zu lateinamerikanischen Rhythmen, Brazilian Jiu-Jitsu oder Hatha Joga: Im ZfH-Sportprogramm steckt, genau wie in der Marburger Uni, die ganze Welt.

Mehr als 120 verschiedene Sportarten können Studenten, Uni-Mitarbeiter und auch Gäste im Hochschulsport ausprobieren. Für jeden Geschmack und jeden individuellen Fitnessgrad ist etwas dabei - schließlich ist es erklärtes Ziel des Zentrums, den sportlichen Ausgleich und das körperliche Wohlbefinden aller Hochschulangehörigen zu fördern. Dafür sind am ZfH zahlreiche qualifizierte Übungsleiter im Einsatz, die ihren Sport mit Leidenschaft und Trainergeschick an den Mann oder die Frau bringen.

Neben beliebten „Klassikern“ im Sportangebot wie Badminton, Volleyball oder dem kostenlosen „Fitness für viele“ gibt es in diesem Semester auch Neues: Winterwandern am Wochenende zum Beispiel, Yoga als Frühsport und - von vielen Studentinnen lang ersehnt - auch das Tanz-Fitness-Programm „Zumba“, das zurzeit in keinem Fitnessstudio fehlen darf.

Auf eine weitere Neuerung weist Dr. Jens Kruse, der Leiter des ZfH, hin: „Wir haben den Kraftraum renovieren und mit neuen Geräten ausstatten lassen, sodass es jetzt bessere Trainingsbedingungen für das Krafttraining gibt.“

Was alle Angebote gemeinsam haben: Sie bieten für wenig Geld die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen, neue Leute kennenzulernen und so das Uni-Leben um einen attraktiven Aspekt zu ergänzen. In fast allen Sportarten gibt es verschiedene Gruppen für verschiedene Leistungsstufen - vom blutigen Anfänger bis zum ambitionierten Fortgeschrittenen.

Für Leistungssportler und ehemalige Leistungssportler gibt es außerdem in verschiedenen Sportarten Wettkampfgruppen, in denen die Teilnehmer für Hochschulmeisterschaften trainieren - sehr erfolgreich in den vergangenen Jahren waren auf diesem Gebiet zum Beispiel die Ruderer, die Rugby-Damen, die 10-km-Straßenläufer und die Florettfechterinnen.

Das aktuelle Sportprogramm liegt an vielen Stellen in der Uni aus. Außerdem ist es online abrufbar unter der Adresse www.uni-marburg.de/zfh/kursangebot

Unter dieser Adresse können sich Studenten und Mitarbeiter auch anmelden. Ab dem 22. Oktober ist die Anmelde-Funktion freigeschaltet. Auch dabei geht es sportlich zu: Erfahrungsgemäß sind besonders beliebte Kurse bereits nach wenigen Minuten ausgebucht - wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Doch wer nicht unbedingt auf einen ganz bestimmten Termin in einer ganz bestimmten Sportart festgelegt ist, der findet immer noch ein Angebot in der Rubrik „Restplätze“.

Ab dem 29. Oktober stehen frei gebliebene Plätze dann auch für „unifremde“ Gäste zur Verfügung.

von Sabine Nagel-Horn