Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Dinge, die man getan haben sollte, bevor man Marburg verlässt

Die Zehn... Dinge, die man getan haben sollte, bevor man Marburg verlässt

Wir haben gefragt, was man sich vor dem Abschied aus Marburg nicht entgehen lassen sollte.

1. Wer schon einmal auf einer Party in Marburg war und noch abends Hunger hat – der weiß, wie toll es ist, dass man auch nach Mitternacht noch einen Döner bekommt in der Stadt. Also unbedingt noch einen Döner essen.
 (Danke @ Martin Klenner)
2. Spaziergang über die Alte Weinstraße mit Schlossblick. (Danke @ Susanne Langer)
3. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang vom Landgrafenschloß aus mit dem Blick über Marburg genießen sollte auch noch drinnen sein.
 (Danke @ Martin C. Neugebauer)
4. Landgrafenschloß, Elisabethkirche und eine schöne Kneipe. (Danke @ Mar Tina)
5. Im Innenhof des Landgrafenschlosses dem Philipp ans glückbringende Gemächt greifen.
 (Danke @ Sabine Nagel-Horn)
6. Auf jeden Fall noch ein Fischbrötchen auf dem Wochenmarkt in der Oberstadt essen! (Danke @ Georg Lengemann)
7. Der Blick von Spiegelslustturm – am besten in einem sonnigen Moment.
 (Danke @ Marlene Freudenstein)
8. Noch einmal Partizan Oberstadt 2003 zujubeln … leider ist gerade Winterpause. (Danke @ Janis Evers)
9. Abstecher ins Hinkelstein. Noch ’ne Altbierbowle trinken.
 (Danke @ Sandra Weilacher)
10. Der Besuch beim Heimspiel des BC Marburg ist ein Muss. (Danke @ Melanie Schneider)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Instagram