Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
UNIversum Die sechs wichtigsten Beobachtungen aus dem Studentenleben
UNIversum Die sechs wichtigsten Beobachtungen aus dem Studentenleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 16.05.2016
Marburg

1. Das Erfolgsprinzip guter WGs: wirklich alles durch vier teilen - auch die Rechnungen.

2. Die Größe des Einkaufs verhält sich stets direkt proportional zur Größe der Bafög-Nachzahlung.

3. Die Aufteilung des Kühlschranks ermöglicht unmittelbare Rückschlüsse auf die Machtverhältnisse innerhalb einer WG.

4. „Auswahlverfahren nach dem Zufallsprinzip“ ist, wenn der Professor mit den Matrikelnummern auf der Warteliste Bingo spielt.

5. Das erfolgreiche, offensive Product-Placement der Uni-Mensa wird besonders durch das Haar in jeder Suppe deutlich.

6. In einer Bruchgleichung zwischen Bett und Wecker sollte stets der Wecker herausgekürzt werden.

Quelle: www.zeit.de/campus