Menü
Anmelden
Wetter wolkig
1°/ -1° wolkig

Wie international der Dialekt ist, haben wir hier schon des öfteren illustriert. Heute geht es um französische Wörter im Mittelhessischen.

07.05.2010

Exklusiv - Die Videos der OP

Hier finden Sie die neueste Videos der Oberhessischen Presse: Aktuelle Berichte aus den Bereichen Sport, Kultur, Wirtschaft, Politik und Panorama, die in Marburg und dem Landkreis spielen.

Pflanzen spielen im Dialekt nicht nur in der Landwirtschaft eine zentrale Rolle, sondern werden auch für Wettereinschätzungen zu Rate gezogen. Und da spielt nicht nur der hundertjährige Kalender eine Rolle.

26.04.2010

Der Frühling kommt und mit ihm die Feste. Kurz, die Jahreszeit für den "Mäat-Lelles" und andere feierfreudige Hessen beginnt.

22.04.2010

Wer Dialekt spricht, kennt auch die Fallstricke der Zweisprachigkeit. Denn manches, was fast genauso klingt wie ein hochdeutsches Wort, hat doch eine ganz andere Bedeutung.

15.04.2010

Schöne Frauen sind zu allen Zeiten beliebt. Doch wie werden sie beschrieben? Was in manchen Kreisen eine coole Braut ist, ist in Lohra "e schnatter Maadche".

15.04.2010

Hier sammelt die OP-Redaktion die schönsten Bilder der Leser. Darunter bekannte Sehenswürdigkeiten, aber auch "Geheimtipps" und ganz besondere Momentaufnahmen.

Jiddische Wörter gehören zum allgemeinen Sprachschatz - oft allerdings, ohne dass die Sprecher wissen, woher die Begriffe kommen. Auch wenn der Dialekt nicht die einzige Heimat dieser Wörter ist, sind sie dort oft noch weiter verbreitet als in der Standardsprache.

31.03.2010
Mir schwätze platt

Fremdwörter im Dialekt (II) - "Schabracke" und "obsenoat"

Die "alte Schabracke" hat einen bewegten Werdegang hinter sich. Vom Türkischen hat sie den Weg bis nach Mittelhessen geschafft - und ist wie viele andere Fremdwörter auch in der Standardsprache zu finden.

31.03.2010

Dass das Fremde oft Befremden und Angst auslöst, schlägt sich auch in der Sprache nieder. Einige Leser haben Dialektwörter eingereicht, die sie mit der Anmerkung "Jiddisch?" versehen haben. In dieser Folge nehmen wir uns der Begriffe "Itzik" und "Zores" an,

30.03.2010

Heute, das ist eine Zeit, die für Mittelhessen zwischen "etzdern" und "moann-se-morched" oder "moann-se-morjed" liegt.

26.03.2010