Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Fussball-Verbandsliga Mitte

Breidenbach steht unter Zugzwang

Nach dem missglückten Heimauftakt in der Fußball-Verbandsliga Mitte strebt der auswärtsstarke FV Breidenbach eine Wiedergutmachung an. Am Sonntag (14.30 Uhr) führt die Reise der Hinterländer in den Kreis Limburg-Weilburg zum TuS Dietkirchen.
Breidenbachs Johannes Damm (links) im Kampf um den Ball.

Breidenbachs Johannes Damm (links) im Kampf um den Ball.

© Michael Hoffsteter

Breidenbach. Zweites Restrundenspiel, erste Auswärtspartie, und erster „Dreier“? Nach der verpatzten Heim-Premiere (0:3 gegen den FC Eddersheim) stehen die Schützlinge von FVB-Interims-Trainer Martin Lokoc bereits jetzt schon unter Zugzwang.

„Auf dem Reckenforst“ in der Koberner Straße 1 wartet am Sonntag der Tabellennachbar - die Schützlinge von TuS-Spielertrainer Florian Dempewolf-Reichling, die mit 29 Punkten Rang neun belegen.

Vor diesem Auswärtsspiel in Dietkirchen muss der noch immer verletzte Kult-Torwart Lokoc die „Sechser-Positionen“ (Janick Wagner ist im Urlaub) neu sortieren und eine der wichtigsten Fragen beantworten: Wer steht am Sonntag im FVB-Tor? Daniel Schwahn, der zum Auftakt bei allen drei Gegentreffern keine gute Figur abgab, oder die etatmäßige Nummer eins Tobias Dünhaupt. „Das werde ich nach dem Abschlusstraining entscheiden. Tobias ist wieder voll im Training und hat sehr gut trainiert, ebenso Daniel Schwahn“, lässt sich der 32-jährige Schlosser Lokoc bei dieser Personalentscheidung nicht in die Karten schauen.

"Dietkirchen gehört ins obere Drittel"

„Die TuS Dietkirchen hat eine gute Mannschaft, die ins obere Tabellendrittel gehört. Das Team steht in der Abwehr kompakt und ist zu Hause sehr stark. In Maximilian Zuckrigl hat Dietkirchen zudem einen Topspieler, den es gilt auszuschalten. Wir aber wollen uns nicht verstecken, attraktiv und offensiv agieren“, so Lokocs Zielvorgabe.

„Trotz der Niederlage gegen den FC Eddersheim hatten wir auch gute Aktionen. Darauf wollen wir aufbauen“, ergänzt der gebürtige Tscheche und Wahl-Breidenbacher vor der sonntäglichen Reise.

Eine Woche später steht dann das mit Spannung erwartete Groß-Kreis-Derby an: Die Sportfreunde Blau Gelb Marburg mit ihrem ebenfalls neuen Coach geben ihre Visitenkarte im Gunterstal-Stadion ab.

von Herbert Lenz


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Sushi: Eine Rolle kommt selten allein

Sushi gehört inzwischen zu den bekanntesten japanischen Gerichten. Aber wie wird es eigentlich gemacht? Wir haben einen Sushi-Meister bei der Arbeit besucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: Fussball-Verbandsliga Mitte – Breidenbach steht unter Zugzwang – op-marburg.de