Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Sport-Welt Diniz gewinnt Gehen in Weltrekordzeit
Sport Sport-Welt Diniz gewinnt Gehen in Weltrekordzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 15.08.2014
Franzose Yohann Diniz hat bei der Leichtathletik-EM in Zürich seinen Europameistertitel über 50 Kilometer Gehen verteidigt. Quelle: dpa
Zürich

Damit unterbot der 36-Jährige am Freitag die mehr als sechs Jahre alte Bestmarke um knapp zwei Minuten. EM-Silber sicherte sich der Slowake Matej Tóth in 3:36:21 Stunden vor Iwan Noskow aus Russland, der nach 3:37:41 Stunden ins Ziel kam.

„Außerirdisch, was Diniz heute geleistet hat“, sagte der deutsche Bundestrainer Ronald Weigel zur Ein-Mann-Show des Franzosen. „Bei einer WM hätte er mit dem Weltrekord 100.000 Dollar gewonnen. Zum Schluss war er euphorisch und ist fast ein bisschen überheblich gewesen.“

Carl Dohmann, der einzige Deutsche im Feld der anfangs 34 Geher, kam in persönlicher Bestzeit von 3:51:27 Stunden als 15. ins Ziel. „Bis Kilometer 40 sah das richtig gut aus. Eine 3:48 wäre möglich gewesen. Doch dann kam der Mann mit dem Hammer, der Einbruch“, erklärte Weigel, der mit der Leistung des 24 Jahre alten Studenten aus Baden-Baden aber absolut zufrieden war. „Carl muss noch Erfahrungen sammeln, aber er hat sich heute sehr gut verkauft.“

dpa

Wie groß dürfen Olympische Jugendspiele sein, soll man Medaillen zählen oder nicht und wo soll das alles hinführen? Diese Fragen stellen sich bei der zweiten Auflage der Spiele in China erneut - und die Frage, wie der neue IOC-Präsident Thomas Bach sie interpretiert.

15.08.2014
Sport-Welt Kein Gold nach Zieleinlauf ohne Trikot - Zu freizügig gejubelt

Zu früh und zu freizügig gejubelt: Der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad ist bei der Leichtathletik-EM nach seinem Triumph über 3000 Meter Hindernis disqualifiziert worden, weil er auf der Zielgeraden sein Trikot ausgezogen hatte.

15.08.2014
Sport-Welt Guter Auftakt für Siebenkämpferin - Schwarzkopf glänzt beim Hochsprung

Lilli Schwarzkopf gelingt nach langer Verletzungspause als Siebte nach dem ersten Tag ein guter EM-Auftakt: Die Siebenkämpferin von der LG Hannover glänzt beim Hochsprung mit einer persönlichen Bestleistung.

17.08.2014